Zwei neue IT-Profs an der EPFL

28. September 2015, 14:46
  • politik & wirtschaft
  • eth
  • epfl
image

Soeben hat der Rat der Eidgenössischen Technischen Hochschulen (ETH) eine Liste der neuen IT-Professuren in Zürich und Lausanne (EPFL) vorgelegt.

Soeben hat der Rat der Eidgenössischen Technischen Hochschulen (ETH) eine Liste der neuen IT-Professuren in Zürich und Lausanne (EPFL) vorgelegt. Daraus geht auch hervor, dass Bertrand Meyer, der seit 2001 als Professor für Software Engineering in Zürich unterrichtete, Ende Januar 2016 pensioniert wird. Neu wechselt Wenzel Jakob, der zurzeit als Postdoktorand an der ETH Zürich arbeitet, als Assistenzprofessor für Informatik und Kommunikationssysteme an die EPFL. Jakob sei Spezialist für Computergrafik mit einem Fokus auf der präzisen Wiedergabe von Bildern an Bildschirmen, bei der er die Interaktion zwischen der physischen Materie und dem Licht modelliere. An der EPFL werde er den Bereich Visual Computing ergänzen.
Neu in Lausanne ist zudem Mikhail Kapralov, der bisher Postdoktorand am IBM Thomas J. Watson Forschungszentrum in New York war. Er werde ebenfalls Assistenzprofessor für Informatik und Kommunikationssysteme, wobei sein Schwerpunkt im Bereich der Algorithmen liege. Seine Forschungen zu sublinearen Algorithmen hätten zu Durchbrüchen in Sachen Big Data geführt, "wo selbst die effizientesten linearen Algorithmen die Datenmengen nicht mehr mit einem vertretbaren Aufwand bewältigen und analysieren können", wie der ETH-Rat schreibt. Mit Kapralovs werde die EPFL die theoretische Informatik verstärken. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Wegen Daten-Spionage: Sammelklage gegen Meta

In einer Klageschrift gegen Meta heisst es, Apps von Instagram und Facebook würden Daten mittels eines JavaScript-Code auf Websites einspeisen.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

In Glarus wird Pierre Rohr Chef der neu geschaffenen IT-Hauptabteilung

Ab 2023 amtet der bisherige Leiter der kantonalen IT-Dienste auch als Chef der dann integrierten Gemeinde-IT-Firma Glarus hoch3.

publiziert am 23.9.2022