Zwei neue Kunden für Sunrise

19. Januar 2015, 13:31
  • telco
  • sunrise
image

Sunrise kann Cofely, ein im Anlagebau sowie im Anlageservice und Facilitymanagement tätiges Schweizer Unternehmen, und den Coop Rechtsschutz als Neukunden begrüssen.

Sunrise kann Cofely, ein im Anlagebau sowie im Anlageservice und Facilitymanagement tätiges Schweizer Unternehmen, und den Coop Rechtsschutz als Neukunden begrüssen. Der Schweizer Telco erbringt für beide Unternehmen in Zukunft umfassende Dienstleistungen in verschiedenen Bereichen der Telekommunikation.
Die Zusammenarbeit zwischen Cofely und Sunrise umfasst unter anderem die gesamte mobile Kommunikation für insgesamt 1'200 Mobiltelefone und 200 Multicards, die künftig über das Sunrise-Netz abgewickelt wird. Zudem ist Sunrise auch für die Festnetztelefonie der über 60 Cofely-Standorte in der ganzen Schweiz verantwortlich.
Die Rechtsschutzversicherung bezieht in Zukunft ein Paket, zudem eine PBX-Telefonanlage (Private Branch Exchange), Dienstleistungen in den Bereichen Festnetz und mobile Kommunikation sowie ein virtuelles IP-Netz (IPVPN) gehören. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022