Zwei Startups erhalten Geld von Swisscom

20. Oktober 2015, 13:39
  • innovation
  • ava
  • app
image

Im August wurden aus über 150 Jungunternehmen die fünf Sieger der --http://www.

Im August wurden aus über 150 Jungunternehmen die fünf Sieger der Swisscom StartUp Challenge ausgewählt. Diese fünf Jungunternehmen reisten vergangene Woche in das Silicon Valley, wo sie ein Mentorenprogramm absolviert haben. Nun gibt der Telco bekannt, dass sich zwei der Gewinner über eine Finanzspritze freuen dürfen. Ava und Crowd werden von Swisscom Ventures mit finanziellen Mitteln aus einem eigenen Early Stage Fund gefördert.
Ava ist Erfinder eines smarten Armbands, dass bei der Planung einer Schwangerschaft helfen soll. Eine App zeigt die fruchtbaren Tage an. Swisscom investiert als Teil einer Seed-Runde zusammen mit der ZKB und verschiedenen Business Angels rund zwei Millionen Franken. Ava ist der Medienmitteilung zufolge dabei, sich auf den Markteintritt in die USA vorzubereiten. Ein Büro in San Francisco sei bereits eröffnet.
Eine weitere Investition erfolgt in die App von Crowd. Diese soll das Organisieren der Freizeit vereinfachen. Aktivitäten, Treff- und Zeitpunkte können in Gruppen abgestimmt werden, die App könne zudem als Veranstaltungskalender und persönliche Agenda genutzt werden. Swisscom unterstützt das Jungunternehmen gemeinsam mit der Plattform Investiere.ch. Über die Höhe der Finanzspritze wurde Stillschweigen vereinbart. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer IT-Startups sammeln weiterhin fleissig Geld

Im vergangenen Jahr wurden 2 Milliarden Franken in ICT- und Fintech-Startups investiert, was über die Hälfte der Startup-Investitionen hierzulande ausmacht.

publiziert am 26.1.2023
image

ChatGPT besteht Jusprüfung

An der Universität von Minnesota hat die KI eine genügende Note erzielt. Bei offenen Aufgabestellungen hatte sie aber Mühe.

publiziert am 26.1.2023
image

Für die Organisation der Zentralbanken ist Kryptoverbot eine Option

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) schlägt in einem Papier Massnahmen vor. Sie warnt eindringlich vor systemischen Gefahren des Kryptomarktes.

publiziert am 20.1.2023
image

Kryptowinter: Was machen Bitcoin Suisse, Crypto Finance und Sygnum?

Inmitten der wirtschaftlichen Turbulenzen und nach dem FTX-Konkurs entlassen grosse Kryptobörsen massenhaft Angestellte. Wir haben bei drei grossen Schweizern nachgefragt.

publiziert am 19.1.2023