Zweiter Facebook-Aus­fall innert Wochen­frist

11. Oktober 2021, 11:24
  • facebook
  • störung
  • international
image

Nur wenige Tage nach dem stundenlangen Ausfall vor einer Woche hatten Facebook-Dienste wieder mit technischen Problemen zu kämpfen.

Facebook hatte am Freitag zum zweiten Mal binnen einer Woche technische Probleme. Einige Nutzer hatten Schwierigkeiten, Dienste des Konzerns zu erreichen, wie Facebook bei Twitter einräumte. Betroffen waren sowohl Facebook selbst als auch Whatsapp und Instagram. Nach wenigen Stunden war die Störung laut eigenen Angaben wieder behoben.
Vor einer Woche waren in einem beispiellosen Ausfall alle Facebook-Dienste für rund sechs Stunden vom Netz gegangen. Facebook erklärte die Störung mit einer falschen Netzwerk­konfigu­ration. Betroffen waren damals sämtliche 3,5 Milliarden Nutzerinnen und Nutzer. Beim erneuten Ausfall am Freitag war das Ausmass indes deutlich geringer, auch wenn Facebook hierzu keine konkreten Angaben machte.
"Wir sind uns darüber bewusst, dass einige Leute und Unternehmen Schwierigkeiten haben, auf Facebook-Produkte zuzugreifen", erklärte ein Konzernsprecher am Freitag. "Wir arbeiten an einer raschen Rückkehr zur Normalität und entschuldigen uns für jede Unannehmlichkeit." Facebook machte keine Angaben zu möglichen Gründen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022