Zweites Equinix-RZ in Genf in Betrieb genommen

17. März 2010, 16:15
  • rechenzentrum
  • equinix
  • genf
  • zürich
image

Der US-Rechenzentrumsbetreiber Equinix hat sein zweites Rechenzentrum in Genf in Betrieb genommen.

Der US-Rechenzentrumsbetreiber Equinix hat sein zweites Rechenzentrum in Genf in Betrieb genommen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist die erste Ausbaustufe abgeschlossen worden. Nach Abschluss des noch im Jahr 2010 beginnenden weiteren Ausbaus werde das neue Rechenzentrum auf einer Bruttogesamtfläche von 4500 Quadratmetern ein Kapazitätsäquivalent zu 760 Racks bieten. Zurzeit sind es 380.
Das neue Rechenzentrum "GV2 International Business Exchange" ist das zweite RZ von Equinix in Genf. Insgesamt betreibt das Unternehmen in der Schweiz mittlerweile fünf Data Centers.
Die Realisierung des GV2 IBX ist Bestandteil des weltweiten Expansionsplans von Equinix, dessen Investitionsvolumen für die Jahre 2007 bis 2010 1,4 Milliarden US-Dollar beträgt. Im Rahmen dieses Plans hat das Unternehmen die Eröffnung des vierten IBX-Rechenzentrums in Zürich noch im zweiten Quartal 2010 angekündigt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022