Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

2. Februar 2023 um 08:30
  • wirtschaft
  • übernahme
  • rapid7
  • channel
image
Foto: Luke Stackpoole / Unsplash

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

Das Cybersicherheitsunternehmen Rapid7 überprüfe Optionen, darunter auch einen Verkauf, berichtet 'Reuters' mit Berufung auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind. Das börsenkotierte US-Unternehmen arbeite mit der Investmentbank Goldman Sachs zusammen und prüfe Angebote, die unter anderem von Private-Equity-Firmen kommen.
Die 'Reuters'-Quellen betonen, dass sich die Gespräche in einem frühen Stadium befinden. Es sei somit nicht sicher, ob ein Deal zustande kommt. Auf entsprechende Anfragen erhielt die Nachrichtenagentur keine Rückmeldung.
Rapid7 ist auf das Schwachstellen-Management spezialisiert und bietet Tools und Services, die Unternehmen bei der Bewertung und Überwachung von Security-Risiken helfen sollen.
Nachdem 'Reuters' über die Verkaufsgerüchte berichtet hatte, stiegen die Aktien von Rapid7zwischenzeitlich um über 20% an. Allerdings hatten die Papiere in den letzten 12 Monaten rund 50% an Wert eingebüsst.
Im vergangenen Jahr wurde eine Reihe von Security-Unternehmen von Private-Equity-Firmen übernommen. Unter anderem ging KnowBe4 an Vista Equity Partners, Thoma Bravo schnappte sich Forgerock, Sailpoint und Ping Identity.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

BSI kauft österreichisches Fintech

Mit der Übernahme von Riskine will der Schweizer Softwarehersteller im Ausland weiter Fuss fassen. In Österreich entsteht ein neuer Standort.

publiziert am 15.5.2024
image

Adnovum-Umsatz stagniert

Das Schweizer Software-Unternehmen hat trotzdem wieder zusätzliches Personal eingestellt und meldet eine hohe Nachfrage im Security-Bereich.

publiziert am 15.5.2024
image

AWS und Microsoft investieren Milliarden in Europa

Es fliessen viele Big-Tech-Milliarden nach Deutschland und Frankreich. Auch die Schweiz geht nicht leer aus.

publiziert am 15.5.2024
image

Softwareone steigert Umsatz und Gewinn

Im ersten Quartal 2024 konnte der Stanser IT-Dienstleister gute Zahlen präsentieren. Ein Verkauf des Unternehmens an Bain Capital wird wahrscheinlicher.

publiziert am 15.5.2024