Rekordjahr für Badener Software-Hersteller BSI

15. März 2022, 09:06
image
Markus Brunold, CEO von BSI.

BSI Business Systems Integration legt erneut stark zu. Um auf Wachstumskurs zu bleiben, will der CRM-Anbieter künftig vermehrt auf Partner setzen.

Das Badener Softwarehaus BSI Business Systems Integration vermeldet für 2021 einen Umsatz von 78 Millionen Franken. Das entspricht einem Wachstum von 15% im Vergleich zum Vorjahr, als die Firma 68 Millionen umgesetzt hat. Nach dem letztjährigen Rekord sei dies erneut eine grosse und beeindruckende Leistung des Teams, wird CEO Markus Brunold in einer Mitteilung zitiert.
Die Schweizer Fima hatte sich im letzten November den Deutschen SaaS-Anbieter Snapview einverleibt. "Ein Teil des Umsatzwachstums entfällt natürlich auf den Zukauf, der grösste Teil mit rund 12% basiert jedoch auf dem organischen Wachstum", so Brunold weiter. Rund zwei Drittel des Umsatzes erzielte BSI in den Sparten Banken und Versicherungen.
Beim Einstieg der Schweizer Beteiligungsgesellschaft Capvis im August 2020 hatte Brunold gegenüber inside-it.ch erklärt, "nun können wir die Handbremse lösen". Dies dürfte sich im Zukauf im November 2021 niedergeschlagen haben. Letztes Jahr war das erste volle Jahr mit dem Investor im Rücken.
"Das weitreichende Netzwerk und das Know-how unserer Sparringspartnerinnen und -partner hat auch konkrete wirtschaftliche Erfolge gebracht. So machen wir auch 2022 weiter", heisst es nun von Brunold.
BSI wuchs 2021 von 344 auf 404 Mitarbeitende an. Um den Kurs fortzusetzen, sucht die Firma nun nach eigenem Bekunden Fachkräfte in fast allen Bereichen. Zugleich will sie ihr Partnernetzwerk weiter ausbauen und künftig stärker auf diese Partner setzen, wie es in der Mitteilung heisst.

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Prime Computer kriegt ein neues Vertriebs­modell

Der neue Besitzer PCP.com will die Prime-Geräte künftig auch direkt und nicht mehr rein über den Channel vertreiben.

publiziert am 28.11.2022
image

Schweizer Unternehmen investieren immer mehr in IT

Laut einer ETH-Erhebung ist der Anteil von IT-Investitionen an den Gesamtinvestitionen der Unternehmen in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022