Reorganisation: Ggsnet sucht CEO für seine Holding

4. Mai 2022, 11:14
image
Screenshot: Ggsnet

Bei der Netzgenossenschaft aus Solothurn läuft der Umbau in Richtung Holding. Für die neue Firma wird auf Anfang 2023 ein CEO gesucht.

Der in Oensingen domizilierte Genossenschaftsverband Ggsnet will sich fit für die Zukunft machen und sich dazu neu aufstellen. Das ist einem Stelleninserat zu entnehmen. Demnach geht es darum, die 46 Mitgliedsgemeinden inklusive der Ggs Netz mit ihren 34 Gemeinden plus der Netzbau- und -betreibertochter WD Regionet unter dem Dach einer Holdinggesellschaft zusammenzufassen.
Für diese Holding wird auf Anfang 2023 ein CEO gesucht, der oder die das Unternehmen mit derzeit 55 Mitarbeitenden führen soll. Welche neue Struktur der künftige Geschäftsführer zu verantworten habe, kann der zuständige Stellenvermittler nicht beantworten und verweist auf Ggsnet-CEO Roger Kälin. Dieser hält sich auf Anfrage von inside-it.ch allerdings auch bedeckt und will dazu nichts sagen.
Laut dem Inserat läuft die Reorganisation noch und klar ist demnach erst, dass die Firmen unter das Dach einer neuen Holdinggesellschaft kommen sollen. So wolle man sich zukunftsorientiert aufstellen und beabsichtige, mit der neuen Firma "einen hohen Wert auf Qualität und Kundenzufriedenheit" zu legen, heisst es dort weiter.
Klar ist laut Stellenbeschrieb ausserdem, dass die oder der künftige CEO die dann neue Firmenorganisation zu etablieren hat. Zu den konkret anstehenden Veränderungen im Genossenschaftsverband gibt’s hingegen keine Angaben, Kälin will sich auch dazu nicht äussern.
Das ändert sich vielleicht mit dem künftigen Stelleninhaber. Denn er oder sie soll auf allen Ebenen gut kommunizieren können und als "Sparringpartner" für die Leiter der Bereiche Telekom und Netze "offene Kommunikation und Transparenz in der Führung" wichtig nehmen. Zudem soll der oder die künftige CEO gemäss Stellenbeschreib über einen Hochschulabschluss (Uni/FH) verfügen und "einen fundierten Leistungsausweis in der erfolgreichen Führung einer mittelständischen Unternehmung mit Ergebnisverantwortung" mitbringen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022