Robocop wird Realität

17. November 2023 um 09:25
  • technologien
  • robotik
  • Amazon
image
Schaut unschuldig, Amazons Security-Roboter Astro. Foto: zVg

Amazon will Firmen den kleinen Roboter Astro als Sicherheitskamera verkaufen.

Amazon hat für seinen vor zwei Jahren vorgestellten Haushalts-Roboter Astro einen Job gefunden: Die kleine rollende Maschine mit Kamera und Display soll in kleinen und mittleren Unternehmen wie etwa Einkaufsläden auf Patrouille unterwegs sein.
Die rollende Überwachungskamera ist nicht billig: Der Roboter kostet im Programm "Astro for Business" rund 2350 Dollar, wie Amazon mitteilte. Ausserdem werden 80 Dollar pro Monat für Abos fällig, mit denen man zum Beispiel ein halbes Jahr die Aufzeichnungen speichern oder den Roboter auf bestimmte Routen schicken kann.

Staubsaugergrosser Roboter vorerst nur in den USA verfügbar

Für weitere 99 Dollar im Monat kann Astro auch beim Geräusch eines Feueralarms oder zerbrechendem Glas einen Sicherheitsdienst einschalten, der gegebenenfalls die Polizei ruft. Die Kamera kann auf eine Höhe von gut einem Meter ausfahren, um auch über Möbelstücke zu blicken. Die Roboter könne Flächen von gut 460 Quadratmetern für einen Raumplan erfassen. Das Business-Angebot ist zunächst nur in den USA verfügbar.
Astro ist etwa so gross wie ein Staubsauger, kann per Sprache bedient werden und soll in Zukunft die Aufsicht über das Zuhause übernehmen können. Amazon verkauft das Gerät bisher nur in kleinen Stückzahlen in den USA an Privatleute für rund 1600 Dollar und beschrieb die Roboter hauptsächlich als Gefährten für den Haushalt zum Beispiel für ältere Familienangehörige.

Loading

Mehr zum Thema

image

Es braucht bessere Mass­nahmen gegen Deepfakes

Derzeit wird laut der Mozilla Foundation eine Technologie in Umlauf gebracht, bei der Massnahmen gegen den böswilligen Einsatz nicht durchdacht und eingebaut werden.

publiziert am 26.2.2024
image

Bald Windows-11-Updates ohne Neustart?

Gemäss einem Bericht könnte die Anzahl der notwendigen Neustarts zumindest verringert werden.

publiziert am 26.2.2024
image

Workday: "KI darf keine Entscheidungen fällen"

Unternehmen werden nicht müde, zu betonen, dass sie Künstliche Intelligenz verantwortungsvoll einsetzen. Workday erklärt, was dies für den ERP-Anbieter konkret bedeutet.

publiziert am 26.2.2024
image

VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.