Sage bündelt Portfolio neu

7. Oktober 2022, 12:07
  • channel
  • erp/crm
  • sage
  • Software-Anbieter
image
Oliver Herzig ist Vice President Product Management im Bereich BMS.

Die ERP-Lösungen werden global im Bereich Business Management Systems zusammengefasst. Dazu gehört auch Sage 100, das damals nicht Teil des Sage-Infoniqa-Deals war.

Der britische Softwarekonzern Sage gibt bekannt, global neue Business Units (BUs) zu schaffen. Diese sollen sich am Produktportfolio des Softwareanbieters ausrichten und länderübergreifend für die Entwicklung der Lösungen verantwortlich sein.
Im Frühjahr 2021 hatte Infoniqa das Schweizer Geschäft inklusive der lokalen Produkte Sage Start, 50 Extra und 200 Extra von der Sage-Gruppe übernommen. Anfang dieses Jahres wurden schliesslich die Sage-Produkte vollständig integriert. Damit ist auch der Name "Sage" aus dem Portfolio des neuen Besitzers verschwunden.
Nicht Teil des Deals waren aber unter anderem die ERP-Lösungen Sage X3 sowie Sage 100, das auch heute noch Kunden in der Schweiz zählt. In der neuen Business Unit BMS (Business Management Systems) werden nun alle ERP-Lösungen gebündelt, teilt der britische Softwarekonzern mit.
Fpr das Product Management im Bereich BMS verantwortlich ist neu Oliver Herzig. Er ist gemäss den Angaben seit 20 Jahren bei Sage, zunächst auf regionaler Ebene und ab 2016 in einer internationalen Rolle. "ERP-Prozesse werden auch im Mittelstand immer globaler", so Herzig in der Mitteilung. Somit sei es ein logischer Schritt, dass die Lösungen weltweit gebündelt werden.
Eine weitere neue Business Unit "HR & Payroll" hat für den Schweizer Markt keine Relevanz. Mit diesen Produkten trete der Konzern hierzulande nicht auf, bestätigt uns Sage auf Anfrage.

Loading

Mehr zum Thema

image

Halbleiter-Umsätze werden sinken

Gartner prognostiziert einen Rückgang im Halbleiter-Markt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen und die geschwächte Nachfrage würden sich negativ auswirken.

publiziert am 30.11.2022
image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1