Salt bleibt auf Wachstumskurs

24. November 2023 um 09:29
  • channel
  • telco
  • geschäftszahlen
  • salt
image
Salt-Chef Max Nunziata

Der drittgrösste Schweizer Telco konnte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres bei Umsatz und Betriebsgewinn zulegen.

In den Monaten Januar bis September stieg der Umsatz von Salt um 3% auf 819 Millionen Franken, wie der Telco mitteilte. Das Wachstum bleibt breit abgestützt: Die Gruppe konnte in allen Segmenten zulegen; sie spricht im Firmenkundengeschäft von einem "Rekordzuwachs", ohne allerdings konkrete Zahlen zu nennen.

Teurere Preise haben sich positiv ausgewirkt

Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) kletterte derweil um 4,7% auf 427,1 Millionen Franken. Positiv schlugen laut Mitteilung auch Preiserhöhungen im Mobilfunk auf das Ergebnis durch. Diese seien Anfang September umgesetzt worden, um die Kosteninflation auszugleichen.
Salt habe vor einigen Jahren damit begonnen, in seine Netzwerke und die Qualität der Angebote zu investieren. Diese biete man "zu attraktiven Preisen" an, sagte Salt-Chef Massimiliano Nunziata im Gespräch mit der Nachrichtenagentur 'AWP'. Dem Unternehmen gelinge es nun, den grösseren Konkurrenten Swisscom und Sunrise Marktanteile abzunehmen.

Weiteres Wachstum angestrebt

Massimiliano "Max" Nunziata, der den Chefposten im Juni von Pascal Grieder übernommen hatte, will mit der Gruppe weiterwachsen. "Wir werden weiterhin in unser Produktangebot und unsere Dienstleistungen investieren, um unseren Wachstumskurs fortzusetzen", sagte er.
Salt investiert gemeinsam mit Partnern auch in die Glasfaser-Infrastruktur. Mittlerweile sei Salt Home für 2 Millionen Schweizer Haushalte zugänglich, hiess es. Die Wachstumspläne kommen auch in den Zahlen gut zum Ausdruck. So haben sich die von Salt im 3. Quartal getätigten Gesamtinvestitionen auf 40 Millionen Franken erhöht, nach 37,1 Millionen ein Jahr zuvor. In den ersten 9 Monaten summierten sich diese Ausgaben auf 157,1 Millionen (VJ 150,6 Mio).

Loading

Mehr zum Thema

image

Nachfrage nach RZ-Kapazitäten wächst schneller als das Angebot

Hyperscaler nehmen einen Grossteil der verfügbaren Kapazitäten in Beschlag. Energiebeschaffung und steigende Baukosten treiben die Preise gemäss einem Report in die Höhe.

publiziert am 20.2.2024
image

Also büsst über 1 Milliarde Umsatz ein

Der Emmener Distributor muss einen Dämpfer hinnehmen: Umsatz und Gewinn sind 2023 deutlich geschrumpft.

publiziert am 20.2.2024
image

Temenos steigert Gewinn und wehrt sich gegen Vorwürfe

Der Genfer Bankensoftware-Hersteller kommt trotz guten Zahlen nicht zur Ruhe. Gegen die schweren Vorwürfe soll eine Untersuchung eingeleitet werden.

publiziert am 20.2.2024
image

Intellishore lässt sich in Zürich nieder

Bis Ende Jahr will der zu Solita gehörende Datenspezialist und Unternehmensberater acht Leute in der Schweiz beschäftigen. Im Visier stehen internationale Pharmakunden.

publiziert am 19.2.2024