Schweizer Startup-Fond will 120 Millionen investieren

13. Februar 2024 um 10:41
  • innovation
  • Startups
  • Finanzierung
  • Founderful
  • Schweiz
image
Das Founderful-Team. Foto: zVg

Der Fonds Wingman Ventures benennt sich in Founderful um. Neues Geld soll insbesondere Schweizer Startups zur Verfügung stehen.

Fünf Jahre nach seiner Gründung benennt sich der Schweizer Risikokapital-Fonds Wingman Ventures in Founderful um. Der Fonds wurde von Pascal Mathis, Mitgründer von Getyourguide, Eat.ch-Mitgründer Lukas Weder und Alex Stöckl, ehemaliger Senior Investment Manager Creathor Ventures, lanciert. Sie alle gehören nach wie vor zum Founderful-Team. "Ziel ist es nicht weniger, als Schweizer Weltmarktführer aufzubauen", erklärte Mathis 2019 zu den Zielen.
Der Wingman-Fonds 1 investierte bis anhin 60 Millionen US-Dollar in 40 Startups, wobei der Fokus auf Pre-Seed-Startups liegt. Nach eigenen Angaben haben diese Jungunternehmen über 1000 Arbeitsplätze geschaffen und zusätzliche Finanzierungen in der Höhe von 350 Millionen Dollar gesammelt. Wingman finanzierte unter anderem das Insuretech Grape mit, die Robotik-Firma Ascento, das ERP-Startup Numarics und weitere wie Tune Insight, Saeki oder Lightly.
Mit der Umbenennung gab Founderful auch bekannt, dass sein neuester Fonds 2 auf 120 Millionen Dollar ausgerichtet werde und mit 85 Millionen Dollar bereits eine Kapazität von 70% erreicht habe. Zu den Geldgebern zählen institutionelle Anleger und Gründer von Unicorns wie Duolingo, Climeworks, Delivery Hero und Scandit.
Gegenüber 'Techcrunch' sagte Mitgründer Alex Stöckl: "Founderful wird sich auch in Zukunft auf die Schweiz konzentrieren und jedes Jahr als Hauptinvestor für ihre erste Finanzierungsrunde in die 10 ehrgeizigsten Gründerteams investieren." Zugute kommen sollen die Investitionen vor allem Startups aus den Bereichen Technologie, KI und Robotik.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

No-Code-Testplattform sammelt 1,3 Millionen Franken

Das Dietikoner Startup Progile hat für die Weiterentwicklung seiner Plattform TestResults.io eine Finanzierungsrunde abgeschlossen.

publiziert am 16.4.2024
image

Deutsche Hilfe für Schweizer Drohnen

Der deutsche Rüstungskonzern Diehl Defence soll Drohnen des Schweizer Unternehmens Skysec Defence zur militärischen Drohnenabwehr weiter entwickeln.

publiziert am 15.4.2024
image

Fotokite sammelt 10 Millionen Franken

Das schweizerisch-amerikanische Unternehmen stellt Drohnen für Ersthelfer her und möchte expandieren.

publiziert am 15.4.2024
image

IT-Fachkräftemangel: Schweiz und Deutschland im Rekrutierungs-Wettstreit

Die Rekrutierung von deutschen Informatikerinnen und Informatikern dürfte für Schweizer Unternehmen künftig schwieriger werden. Unserem Nachbarland fehlen bis 2040 ebenfalls viele Fachkräfte.

publiziert am 12.4.2024