Seco schaltet neue digitale Platt­form gegen Lohn­dumping auf

14. Dezember 2022, 11:58
image
Die Einhaltung der flankierenden Massnahmen werden von den Sozialpartnern und Kantonen kontrolliert. Foto: Scott Blake / Unsplash

Die Plattform soll eine medienbruchfreie und effiziente Kommunikation der arbeitsrechtlichen Kontrollorgane ermöglichen. Ein wichtiger Digitalisierungsschritt, findet das Seco.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) hat neu eine Plattform für die elektronische Kommunikation im Vollzug der flankierenden Massnahmen (Flam) in Betrieb genommen. Mit der Plattform für die elektronische Kommunikation im Vollzug der Flam sei ein weiterer wichtiger Schritt in die Digitalisierung unternommen worden, schreibt das Seco.
Die Flam wurden zum Schutz von Erwerbstätigen vor missbräuchlichen Unterschreitungen der Schweizer Lohn- und Arbeitsbedingungen eingeführt. Sie sollen gleiche Wettbewerbsbedingungen für inländische und ausländische Unternehmen gewährleisten. Die Sozialpartner und Kantone sind für die Kontrolle zuständig. Das Seco ist die für die Aufsicht und Steuerung der Flam zuständige Bundesbehörde.
In einem Pilotbetrieb sei die neue Plattform intensiv getestet worden. Nun folge ein Rollout in Etappen, schreibt das Seco. Im Verlauf von 2023 sollen die Vollzugsorgane nach und nach
integriert werden. So sollen sie schliesslich Daten und Dossiers in elektronischer Form untereinander austauschen können. Dies erlaube einen medienbruchfreien, effizienten und im Vergleich zu heute sichereren Vollzug der Flam.
Die Plattform sei vom Bund unter Einbezug der Vollzugsorgane entwickelt worden. Erreichbar ist sie gemäss Seco entweder über einen Browser oder direkt über eine Schnittstelle aus der Software der Vollzugsorgane.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023