Siemens investiert in Deutschland 500 Millionen

14. Juli 2023 um 11:15
  • politik & wirtschaft
  • siemens
  • deutschland
image
Foto: HJBC / Shutterstock

Der Konzern will eine Fabrik in Deutschland zu einem Vorzeigeprojekt für die High-Tech-Fertigung machen.

Der Industriekonzern Siemens will eine halbe Milliarde Euro in neue Fabriken und Anlagen in Deutschland investieren. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende Roland Busch zusammen mit Bundeskanzler Olaf Scholz und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder an. "Diese Investition ist ein starkes Signal für den Innovations- und Produktionsstandort Deutschland. Die hochmoderne Fertigung, die in Erlangen entsteht, ist ein gutes Beispiel, wie unsere Wirtschaft in die klimaneutrale Zukunft geht – als starkes Industrieland mit guten zukunftsfähigen Arbeitsplätzen", sagte Scholz dazu. Die Investitionen sollen die Produktionskapazität bis im Jahr 2029 um 60% erhöhen. Am Standort in Deutschland werden aber nicht sofort neue Arbeitsplätze geschaffen, wie 'Reuters' berichtet.
Siemens möchte die Fabrik zu einem Vorzeigeprojekt für die High-Tech-Fertigung machen, indem man neue Produktions- und Forschungs- und Entwicklungsgebäude digital plant und simuliert. Der Standort solle ausserdem zum Kern für die Technologie des "industriellen Metaverse" werden.

Insgesamt 2 Milliarden will Siemens investieren

Die Ankündigung ist keine grosse Überraschung: Bereits vor einem Monat hatte der CEO angekündigt, insgesamt 2 Milliarden in den Produktionsausbau zu investieren. 200 Millionen davon fliessen in eine neue Fabrik für Automatisierung in Singapur. Auch in China sollen trotz geopolitischer Bedenken noch einmal 140 Millionen Euro investiert werden.
Entgegen der hohen Summe, die nach Deutschland fliesst, gab es von Busch auch Kritik. "Die Bedingungen in Deutschland haben sich deutlich verschlechtert", sagt er gegenüber dem 'Handelsblatt'. Man investiere aber trotzdem, weil man daran glaube, dass der Standort eine digitale Zukunft habe.

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Kantonsrat ist gegen Verbot von Gesichtserkennung

Das Parlament lehnt eine Motion knapp ab. Die Diskussion dürfte aber mit der Revision des entsprechenden Gesetzes weitergeführt werden.

publiziert am 4.3.2024
image

EU verdonnert Apple zu einer 1,8-Milliarden-Busse

Die EU-Kommission büsst den Konzern wegen missbräuchlicher App-Store-Regeln im Musikstreaming. Es ist die dritthöchste EU-Kartellstrafe der Geschichte.

publiziert am 4.3.2024
image

EU-Parlament beschliesst Online-Ausweis

Das Parlament hat der eIDAS-Verordnung endgültig grünes Licht gegeben. Damit ist der Weg für eine EU Digital Identity Wallet geebnet.

publiziert am 1.3.2024
image

Luzerner Regierung gibt grünes Licht für kantonale E-ID

Gedacht ist das Angebot als Übergangslösung, bis die staatliche E-ID verfügbar ist. Ausserdem führt der Kanton das Behördenlogin "Agov" ein.

publiziert am 1.3.2024 1