So findet die Migros fehlende Fachkräfte

10. Januar 2023, 10:03
image
Rainer Baumann, Operations-Chef bei der Migros.

Das Quereinsteigerprogramm "M Career" erzielt fünfmal so viele Bewerbungen wie andere Angebote.

Die Migros lancierte letztes Jahr zwei spezielle Aktionen gegen den Fachkräftemangel im Tech-Bereich.
  1. Seit Oktober schreibt der MGB im Bereich Operations alle Positionen konsequent mit einem flexiblen Beschäftigungsgrad von 60 bis 100% aus.
  2. Beim Programm "M Career" werden Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger ohne technische Vorkenntnisse zu IT-Spezialisten ausgebildet. Konkret können sich interessierte Personen – von innerhalb oder ausserhalb der Migros – in einem sechsmonatigen Ausbildungsgang umschulen lassen.

Frauen mit grösstem Potenzial an ungenutzten Fachkräften

In einem Interview mit 'Le Temps' (Paywall) äusserte sich Operations-Chef Rainer Baumann nun zur Wirkung. Die Aktion "60 – 100%" habe intern zu grossen Diskussionen geführt, so Baumann. Aber der entscheidende Punkt sei, dass damit einerseits verstärkt Frauen und andererseits ältere Personen neu gewonnen werden konnten. "Frauen stellen in der Schweiz das wichtigste ungenutzte Reservoir an qualifizierten Arbeitskräften dar", so der promovierte ETH-Informatiker.

111 Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger

Die Aktion "M-Career" wiederum habe ein starkes Potenzial, erfahrene Leute etwa im Alter zwischen 40 und 55 nochmals auf ein neues Berufsfeld zu bringen. "2022 hatten wir eine Rekordzahl an Bewerbungen für dieses Ausbildungsangebot – fünfmal mehr als der Durchschnitt", so Baumann in 'Le Temps', ohne allerdings zu sagen, was er konkret mit Durchschnitt meint: "Das beweist, dass Tech-Jobs auch in der Mitte des Berufslebens noch locken."
Die Migros hatte die Nachfrage kurz vor dem Jahreswechsel konkretisiert: Für die jüngste Querausbildungs-Programm zu SAP-Beratern hätten sich 111 Personen beworben; und 49 Personen wollten einen Platz als SAP-Entwickler, so Migros-Personalentwicklerin Corina Rrustemi in der 'Aargauer Zeitung' (Paywall).
Dieser Artikel erschien zuerst in unserem Schwestermagazin 'Konsider'.

Loading

Mehr zum Thema

image

CIO Laura Barrowman verlässt Credit Suisse

28 Jahre war Barrowman in verschiedenen IT-Funktionen bei der Grossbank. Die Nachfolge ist noch nicht bekannt.

publiziert am 1.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

Hausmitteilung: Tina Wurmbrand ist unsere neue Key-Account-Managerin

Tina Wurmbrand ist ab sofort neue Key Account Managerin bei der Winsider AG, welche die Online-Medien Inside IT, Konsider und Medinside herausgibt.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023