Spital-IT-Riese Dedalus soll vor dem Verkauf stehen

11. Mai 2022, 14:55
image

Der Mehrheitseigner von Dedalus, der Finanzinvestor Ardian, soll in den kommenden Wochen einen Auktionsprozess starten.

Der Spital-IT-Dienstleister Dedalus mit Sitzen in Bonn und Florenz soll vor dem Verkauf stehen. Dies berichtet die 'Börsen-Zeitung' (Paywall). Der Pariser Finanzinvestor Ardian, der aktuell die Mehrheit an Dedalus hält, soll dem Bericht zufolge "in den kommenden Wochen einen Auktionsprozess starten, der sich vornehmlich an andere Private-Equity-Firmen richten soll". Mithelfen sollen die Investmentbanken Morgan Stanley und UBS, so der Bericht, der sich auf mehrere mit der Sache vertrauten Personen beruft.
Dedalus bietet Krankenhausinformationssysteme (KIS) und erzielt im DACH-Raum nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von 222 Millionen Euro, was ein Drittel des Gesamtumsatzes sei. In Deutschland, Österreich und der Schweiz zählt man über 1500 Krankenhäuser zu seiner Kundschaft, wie das Unternehmen in einer Promotion auf unserer Schwesterplattform 'Medinside' von sich selbst schrieb.
Weder Dedalus noch Ardian wollten das Gerücht auf Anfrage von inside-it.ch kommentieren.

Hinweis: Jetzt fürs Channel-Forum anmelden

Was tun, wenn Innovation fehlt? Was tun, wenn Ihre Mitarbeitenden nicht mehr ins Büro zurückkommen? Was tun, wenn die Nachfolgeregelung harzt? Diese und weitere Fragen beantworten unsere Speakerin und Speaker von T-Systems, HP und Bossinfo am 25. Mai 2022 im Kino Kosmos in Zürich.
Kostenlose Tickets gibt es ab sofort über unsere Sponsoren Cisco, Dell, Ingram Micro und Tech Data. Melden Sie sich bei Interesse bei:
  • Dell und Ingram Micro (E-Mail)
  • Tech Data, Gabi Nötzli (E-Mail)
  • Cisco, Nadine Amrein (E-Mail)
Tickets können natürlich auch in unserem Webshop bezogen werden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwacher PC-Markt belastet Lenovo

Wachstum in anderen Bereichen kann die Rückgänge im PC-Absatz nicht wettmachen. Der chinesische Hersteller stagniert.

publiziert am 11.8.2022
image

Software-Schmiede Magnolia geht an deutschen Investor Genui

Der Basler Anbieter von Content-Management-Systemen hat einen neuen Besitzer gefunden. Mit zusätzlichem Kapital soll das internationale Wachstum von Magnolia angetrieben werden.

publiziert am 10.8.2022
image

Krise bei Avaya manifestiert sich nun auch in schwachen Zahlen

Im letzten Quartal hat Avaya 20% weniger Umsatz als noch vor einem Jahr erwirtschaftet. Das Unternehmen äussert gar Zweifel am eigenen Fortbestehen.

publiziert am 10.8.2022
image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022