Stadt Kloten lagert IT aus

25. Juni 2024 um 08:58
image
Foto: Arlington Research / Unsplash

Die Stadt hat einen Outsourcing-Partner gefunden, der sich um Basisinfrastruktur, Security und die IT-Arbeitsplätze kümmern soll.

In einer öffentlichen Ausschreibung hat die Stadt Kloten einen Out­sour­cing-Partner evaluiert. Die Zürcher Firma Everyware hat sich gegen einen weiteren Anbieter durch­ge­setzt und den Zuschlag über knapp 9 Millionen Franken erhalten.
Kloten verspricht sich vom Out­sour­cing einen wirt­schaft­licheren und effizienteren Betrieb, die Modernisierung der IT-Umgebung und besseren Schutz gegen Cyberkriminelle. "Die Umsetzung der Digitalstrategie und die neue Ausrichtung der IT-Abteilung führen dazu, dass sich die IT in Zukunft mehr um die Bedürfnisse der internen Kunden kümmern soll und deshalb 'Commodity-Services' extern bezieht", erklärte Michael Gelin, Leiter Marketing und Kommunikation der Stadt.
Einen direkten Stellenabbau werde das Outsourcing nicht verursachen. "Es werden allenfalls einige Stellen nicht wieder besetzt, die aufgrund von Pensionierungen oder natürlicher Fluktuation frei werden", ergänzte Gelin.

Netzwerk, IT-Infrastruktur, Security, Arbeitsplatz und Telefonie

Everyware ist somit in den nächsten fünf Jahren für die IT der Stadt Kloten verantwortlich. Der Auftrag umfasse die initiale Beschaffung, das Projekt, die Inbetriebsetzung und den Betrieb, so die Publikation auf Simap.
Dazu gehört demnach die Bereitstellung eines SOCs sowie der Betrieb des Netzwerkes, inklusive Erneuerung von Firewalls und WAN. Hinzu kommen Basis-Services wie Active Directory, Microsoft 365 inklusive Lizenz­ma­na­ge­ment und der Zugang zu externen Citrix-Services.
Weiter im Auftrag enthalten ist der digitale Arbeitsplatz, für den ein neues Gesamtkonzept nötig ist. Ein Grossteil der Clients müssen laut der Aus­schrei­bung ersetzt werden. Dazu gehören auch die iPads der Schulen. Zudem ist Everyware für die Telefonie verantwortlich, wobei eine Ablösung der bestehenden VoIP-Telefonie ansteht.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Swiss Marketplace Group kauft Moneyland

Der Online-Vergleichsdienst gehört neu zur Swiss Marketplace Group. Alle Mitarbeitenden werden übernommen und die Marke soll erhalten bleiben.

publiziert am 2.7.2024
image

Aargau verlangt für Aufrüstung auf 5G nachträgliche Baugesuche

Die Forderung des Kantons geht auf ein Bundesgerichtsurteil zurück. Entsprechende Gesuche werden in den kommenden Wochen auch andernorts fällig.

publiziert am 2.7.2024
image

Aargau spart bei der Informations­sicherheit

Der Aargauer Regierungsrat will die Cybersicherheit im Kanton für mehrere Millionen verbessern. Einer bürgerlichen Mehrheit im Parlament kostet das aber zu viel.

publiziert am 2.7.2024
image

Zürich will Steuererklärungen für Firmen digitalisieren

Beim kantonalen Steueramt soll dank einer digitalen Deklaration für juristische Personen weniger Papier anfallen. Der traditionelle Weg bleibt aber erhalten.

publiziert am 2.7.2024