St.Gallen baut Online-Dienste für Bevölkerung aus

18. Januar 2023, 11:32
  • politik & wirtschaft
  • e-government
  • kanton
image
Foto: Samuel Svec / Unsplash

Im Kanton St. Gallen sollen die digitalen Dienstleistungen schrittweise erweitert werden. Das haben Regierung und Gemeinden beschlossen.

In Zukunft sollen alle Einwohner und Einwohnerinnen sowie die Unternehmungen ihre Daten online einsehen und ihre Services digital verwalten können. Dies schreibt der Kanton St.Gallen in einer Mitteilung. Die vom Kanton und den Gemeinden verabschiedete "E-Government-Strategie 2023 - 2026" (PDF) zeige, wie dieses Ziel umgesetzt werde, heisst es weiter.
Im November 2022 ist der Auftrag für ein IT-System ausgeschrieben worden, welches für die vollständige digitale Abwicklung von Baubewilligungs- und Plangenehmigungsverfahren notwendig ist. Der Vergabeentscheid soll im Mai fallen. Dieses Projekt mit dem Namen "eBaubewilligungSG" ist Teil der E-Gov-Strategie.
Weitere Vorhaben betreffen das Schulwesen oder die Personen- und Geodaten. "[email protected]" ist eine neue Schulverwaltungslösung. Sie wird die Basis für die E-Services der Volksschule bilden und von 2023 bis 2025 in allen Schulen und im Bildungsdepartement eingeführt werden. Künftig sollen auch alle Abläufe bei den Bevölkerungsdiensten digitalisiert werden. Dazu wurden die beiden Projekte "Datenmanagement für Einwohnende (DME)" und "Personenregister (PR)" gestartet.

Loading

Mehr zum Thema

image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

Wie viel die UBS in Technologie investiert

Die Digitalisierung wird für Banken immer wichtiger. Die UBS hat deshalb 2022 mehr als die Hälfte ihres Reingewinns in Technik gesteckt.

publiziert am 31.1.2023