Sunrise UPC: Starkes Wachstum im Businessbereich

11. Mai 2022, 06:42
image

Der Telco hat im ersten Quartal knapp 10% mehr verdient, der Umsatz bleibt konstant und wächst um 1%. Am stärksten zugelegt hat Sunrise UPC bei den Firmenkunden.

Sunrise UPC ist im ersten Quartal des Jahres 2022 weitergewachsen und hat operativ kräftig mehr verdient. Der Umsatz stieg in den Monaten Januar bis März verglichen mit der Vorjahresperiode um 1% auf 758,7 Millionen Franken.
Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) kletterte im Vergleich mit dem ersten Quartal 2021 um 9,6 Prozent auf 278,2 Millionen Franken, wie der zweitgrösste Schweizer Telekomanbieter bekannt gab. Das Plus sei vor allem dem höheren Umsatz, den Synergien aus der Fusion von Sunrise und UPC sowie geringeren Marketingausgaben zu verdanken. Diese dürften in den folgenden Quartalen zunehmen, hiess es weiter.
Das stärkste Wachstum gab es bei den Firmenkunden, wo der Umsatz um gut 10% auf fast 140 Millionen Franken zulegte. Der Privatkundenbereich ist indes immer noch deutlich wichtiger. Im Festnetzsegment setzte der Telco 306,5 Millionen (+5%) um, im Mobilebereich 307,8 Millionen (+3,6%).

Loading

Mehr zum Thema

image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022
image

Bazl übernimmt EU-Drohnenregeln

Mit den neuen Drohnen-Regeln will der Bund unter anderem die Privatsphäre der Bevölkerung schützen. Insbesondere im Kanton Zürich wartete man schon lange auf verbindliche Regeln.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022