Swift ist neu an die Hyperscaler angeschlossen

28. April 2022, 15:28
image
Das Operations Center von Swift in Diessenhofen. Foto: Kecko / Lizenz Lizenz CC BY 2.0

Statt über ein eigenes Rechenzentrum soll zukünftig auch über die grossen amerikanischen Cloud-Anbieter auf das Finanztransaktions­netzwerk zugegriffen werden können.

Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (Swift) hat bekannt gegeben, dass künftig auch über die Public-Cloud-Anbieter Amazon Web Services, Google Cloud und Microsoft auf das Swift-Netz­werk und seine Anwendungen zugegriffen werden kann. Damit erweitere die Genossenschaft den Zugang zum weltweiten Finanz­nachrichten­dienst, so die Mitteilung.
Anstatt über ein gewöhnliches Rechenzentrum wie bis anhin sollen sich die Kundinnen und Kunden von Swift in Zukunft über eine neue Konnektivitäts­option mit dem Netzwerk verbinden können, schreibt der Dienstleister. Die Eröffnung des Cloud-Zugangs soll den Finanzinstituten zahlreiche Vorteile bringen: Von "Senkung der Kosten, höherer Flexibilität, stärkerer Automatisierung und optimiertem Compliance" ist dabei die Rede.
Swift hat dazu mit allen 3 US-Cloud-Anbietern zusammengearbeitet. Mit dem Programm soll auch die Cybersicherheit gestärkt werden: "Wir ermöglichen unserer Community einen sicheren und leichten Zugang zum Swift-Netzwerk auf der ganzen Welt und profitieren von der Leistungsstärke der Public Cloud", erläutert Stephen Gilderdale, Chief Product Officer von Swift die Neuerungen. Nach eigenen Angaben wird der neue Dienst voraussichtlich im Laufe des Jahres 2022 erhältlich sein.

Loading

Mehr zum Thema

image

Nackenmassage und Parkplatz: Flughafen Zürich will zentralen Online-Shop

Der Flughafen spürt die Pandemie noch deutlich und will sein E-Commerce-Angebot verbessern. Er sucht nun einen Anbieter, der ihm eine zentrale Plattform inklusive Tracking-Dienste baut.

publiziert am 1.7.2022
image

Microsoft verschiebt eine Deadline für neue Cloud-Lizenzbedingungen

Trotzdem drängt der Softwareriese seine Cloud-Partner weiterhin dazu, Kunden möglichst schnell auf die "New Commerce Experience" umzustellen.

publiziert am 30.6.2022
image

Microsoft Schweiz hat Nachfolger für Channelchef Thomas Winter bestimmt

Andrew Reid übernimmt definitiv die 40-köpfige Abteilung für das Business mit den rund 4500 Partnern in der Schweiz. An der Organisation ändert sich nichts.

publiziert am 30.6.2022
image

Und der Fintech Influencer of the Year Award geht an... Ueli Maurer

Die 7. Swiss Fintech Awards gingen gestern über die Bühne. Neben Bundesrat Maurer wurden zwei Startups prämiert.

publiziert am 30.6.2022