Swisscom wird Vertriebspartner von Yokoy

13. Mai 2024 um 14:12
image
Sie dürfen sich freuen: Yokoy-CEO Philippe Sahli (Links) und CTO Devis Lussi. Foto: Yokoy

Der blaue Riese wird die Ausgabenmanagement-Plattform von Yokoy als Teil seines Conextrade-Portfolios anbieten.

Das 2019 gegründete Zürcher Startup Yokoy hat einen gewichtigen Vertriebspartner gefunden. Swisscom wird in Zukunft die Ausgabenmanagement-Plattform von Yokoy sowohl bestehenden als auch neuen Businesskunden anbieten, wie Yokoy mitteilt. Als Teil des Swisscom-Conextrade-Portfolios für E-Invocing und -Procurement werde Swisscom die Plattform auch in SAP- und ERP-Systeme seiner Kunden integrieren.
Die Plattform von Yokoy vereint Spesenabrechnungen und die Verwaltung von Lieferantenrechnungen sowie deren Bezahlung mit speziellen Firmenkreditkarten. Sie richtet sich an mittelgrosse bis grosse Unternehmen.
Die Software könne unstrukturierte Datensätze wie Rechnungen und Quittungen mittels KI analysieren und sie mit gesetzlichen oder unternehmensinternen Richtlinien abgleichen, verspricht das Startup. Dies mache die manuelle Dateneingabe überflüssig.
Die Partnerschaft mit Swisscom könnte Yokoy auf dem Schweizer Markt einen weiteren grossen Schritt vorwärts bringen. Das erst fünf Jahre alte Unternehmen schielt auch schon seit längerem ns Ausland und hat mittlerweile Niederlassungen in Deutschland, Österreich, der Niederlande und Spanien.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Business Bytes mit Urs Lehner – KI: Ohne Schweiss, kein Preis!

Im Format Business Bytes äussert sich Urs Lehner, Head of Swisscom Business Customers zu aktuellen Mythen aus dem ICT-Universum. Thema dieser Folge: Künstliche Intelligenz im Unternehmen.

image

Microsoft krebst zurück und macht Recall freiwillig

Die Kritik war offensichtlich zu stark: Microsoft schaltet das Screenshot-Feature Recall standardmässig aus.

publiziert am 10.6.2024
image

Swisscom bietet Zugang zu Nvidia-Supercomputern

Die Swiss AI Platform helfe Kundinnen und Kunden beim Entwickeln von KI-Lösungen oder dem Training von Sprachmodellen, sagt Swisscom.

publiziert am 7.6.2024
image

UBS und Swisscom gründen Stiftung für Deep-Tech-Förderung

Ziel der Gründungspartner ist es, in den nächsten zehn Jahren 50 Milliarden Franken zu mobilisieren, um die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz zu stärken.

publiziert am 7.6.2024