Temenos macht wieder mehr Umsatz und Gewinn

25. Oktober 2023 um 09:11
  • channel
  • geschäftszahlen
  • Fintech
  • temenos
image
Andreas Andreades. Foto: Temenos

Das dürfte dem Genfer Bankensoftwarehersteller bei allfälligen Übernahmeverhandlungen und im Disput mit aktivistischen Aktionären behilflich sein.

Für Temenos sind die Geschäfte im abgelaufenen 3. Quartal wieder besser gelaufen. Der Umsatz wuchs um 11% auf 236,7 Millionen Dollar, wie der Genfer Bankensoftwarehersteller mitteilt. Der bereinigte Betriebsgewinn EBIT stieg um 46% auf 59,8 Millionen Dollar, die Gewinnmarge verbesserte sich von 19,2% im Vorjahr auf 25,2%.
Im laufenden Jahr gab es für das Unternehmen bisher ein Auf und Ab. Im 2. Quartal lag Temenos unter den Erwartungen, im 1. Quartal lief es recht gut.
Zum gesteigerten Umsatz und Gewinn im dritten Quartal trugen sowohl die Cloud-Services als auch das klassische Lizenzgeschäft bei. Die Software-Lizenzeinnahmen stiegen um 25% auf 95,7 Millionen Dollar. Ebenfalls wuchsen die Einnahmen mit On-Premises-Lizenzen im Abo (+36%) und befristeten Lizenzen (+16%) sowie die SaaS-Einnahmen (+24%).

Interims-CEO Andreades macht weiter

Schon seit Jahren gibt es immer wieder Übernahmegerüchte um Temenos. Im März dieses Jahres wurde unter anderem SAP als möglicher Käufer genannt. Die verbesserten Quartalszahlen dürften dem Temenos-VR bei allfälligen Verhandlungen helfen, sowohl mit potentiellen Käufern als auch mit aktivistischen Aktionären, die auf einen Verkauf drängen.
Derweil hat Temenos aber weiterhin keinen neuen permanenten CEO, nachdem Max Chuard Anfang Jahr den Hut genommen hatte. Gegenwärtig werden die Geschäfte vom Verwaltungsratspräsidenten und früheren CEO Andreas Andreades geführt. Begleitend zur Veröffentlichung der aktuellen Quartalszahlen hat er versprochen, dies, falls notwendig, auch noch bis ins nächste Jahr hinein zu tun.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Adnovum schafft neue Finanz-Unit und ernennt Leiter

Luciano Rizza übernimmt per 1. Juni 2024 die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit Financial Services bei Adnovum. Er kommt von GFT Technologies.

publiziert am 17.4.2024
image

Radicant verkleinert Geschäftsleitung

Co-Gründer und Chief Product Officer Rouven Leuener verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Die Geschäftsleitung wird von sechs auf fünf Personen reduziert.

publiziert am 16.4.2024
image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024