Teradata hat neuen Regionalchef für die Schweiz und Deutschland

14. Oktober 2022, 09:19
image
Thomas Schröder. Foto: zVg

Bei dem Cloud-Data-Analytics-Anbieter verantwortet Thomas Schröder die Go-to-Market-Strategie in der Zentraleuroparegion und verspricht Hilfe bei der digitalen Transformation.

Thomas Schröder ist bei Teradata neuer Vice President Central Europe. Er werde sich in dieser Funktion auf die Kundschaft in der Schweiz und Deutschland fokussieren, teilten die Experten für Data-Analytics-Technologie mit. Schröder hat den Job laut seinem Linkedin-Profil bereits im August angetreten. Für seinen neuen Arbeitgeber soll er die Go-to-Market-Strategie in der Region verantworten und eine neue Wachstumsphase einleiten.
Vor einem Jahr hatte Liliana Scheck das Schweizer Geschäft des Analytics-Spezialisten übernommen. Ihr Fokus liegt auf der strategischen Kooperation mit lokalen und globalen Partnern, hiess es damals.
Schröder bringt wie Scheck mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche. Zudem betont sein neuer Arbeitgeber, seine Expertise in den Bereichen Strategie und Transformation. Laut seinem Linkedin-Profil kommt er von Vodafone, wo er während der letzten knapp 8 Jahre als Director Central and Eastern Europe im Geschäftskundensegment geamtet hat. Davor war er rund 4 Jahre Geschäftsführer der Enterprise and Partner Group von Microsoft in Deutschland, hat kurz für Oracle gearbeitet und davor gut 4 Jahre als Managing Director Sun Microsystems Germany. Die ersten 11 Jahre seiner beruflichen Karriere hat er bei Philips Business Communications verbracht, wo er dem Deutschlandgeschäft vorstand.

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022