Tessiner Startup xFarm sammelt 17 Millionen

8. August 2022, 10:04
image
Das Management-Team von xFarm mit CEO Matteo Vanotti (r.). Foto: xFarm

Die Finanzierungsrunde des Anbieters einer Plattform für das Management von Bauernhöfen wird von Swisscom Ventures angeführt.

Man habe eine der "grössten Finanzierungsrunden der Serie B für ein europäisches Unternehmen für Farm Management Information Systems (FMIS)" auf den Weg gebracht, teilt xFarm Technologies mit. Das 2017 gegründete Startup hat seinen Hauptsitz in Lugano und verfügt über Niederlassungen in Italien und Holland. Das Unternehmen entwickelt eine Plattform, mit der sich Bauernhöfe managen lassen, dazu gehören die Lagerhaltung, Düngen oder auch Reports an Behörden. Laut eigenen Angaben wird die Plattform bereits von 110'000 landwirtschaftlichen Betrieben genutzt, die über 1,5 Millionen Hektar in mehr als 100 Ländern bewirtschaften.
An der Finanzierungsrunde in der Höhe von 17 Millionen Euro haben sich Neva SGR (Intesa Sanpaolo Group), Emerald Technology Ventures, Novacapital, Grey Silo Ventures und United Ventures beteiligt. Angeführt wird sie von Swisscom Ventures. "xFarm Technologies ist nach Ecorobotics unsere zweite Investition im Bereich der intelligenten Landwirtschaft und unterstreicht das anhaltende Engagement von Swisscom, die digitale Transformation der Landwirtschaft hin zu einer nachhaltigen Produktion zu ermöglichen", so Alexander Schlaepfer, Partner bei Swisscom Ventures und neues Verwaltungsratsmitglied von xFarm, in der Mitteilung.
Das Startup will das aufgenommene Kapital für die Entwicklung und Verbesserung seiner Plattform mit neuen Funktionen verwenden, um die Optimierung des Einsatzes landwirtschaftlicher Betriebsmittel wie Wasser, Düngemittel und Pflanzenschutzmittel zu ermöglichen und Landwirte bei der Anpassung an den Klimawandel zu unterstützen.
Ausserdem soll das Geld für das Wachstum in Europa sowie die Expansion in neue Märkte einschliesslich den USA genutzt werden. Man arbeite bereits mit führenden Agrar- und Lebensmittelunternehmen und Maschinenbaukonzernen zusammen und beabsichtige, "solche Projekte durch internationale Expansion auf die nächste Stufe zu bringen". Laut Mitteilung soll die Zahl der xFarm-Mitarbeitenden bis Ende 2022 von 60 auf 80 erhöht werden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Elektroflugzeug E-Sling hebt ab

Das von ETH-​Studierenden entwickelte vierplätzige E-Flugzeug ist zum ersten Mal abgehoben. Am Projekt wurde im Innovationspark in Dübendorf gearbeitet.

publiziert am 30.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Blockchain-Startup generiert 5 Millionen mit Token-Verkauf

Chain4Travel will auf einem Blockchain-basierten Netzwerk den Handel von Reiseprodukten ermöglichen. Beim ersten Tokenverkauf hat das Startup 5 Millionen Franken generiert.

publiziert am 29.9.2022