Thurgauer Staatsarchiv wird digital

10. Juni 2022, 13:28
  • politik & wirtschaft
  • e-government
  • kanton
image
Jetzt sollen Thurgauer Postkarten digitalisiert werden. Foto: Auktion bei Ricardo

Der Ostschweizer Kanton stellt 55'000 Objekte online.

Die kantonale Verwaltung des Thurgaus digitalisiere sich, sagte Regierungsrat Walter Schönholzer an einem Medienanlass. Entsprechend betreibt der Kanton Thurgau nun auch ein elektronisches Staatsarchiv. Dieses übernimmt einerseits bereits bestehende elektronische Daten aus der Verwaltung. Andererseits sollen analoge Bestände, die schon längst im Staatsarchiv liegen, digitalisiert werden, wie die Thurgauer Staatskanzlei mitteilte. Die elektronischen Bestände macht das Staatsarchiv nun online zugänglich. Bei rund 50 Millionen Einzeldokumenten stellt sich allerdings die Frage, was davon digitalisiert werden soll. "Zuerst werden Bild- und Urkundenbestände digital zugänglich gemacht", sagte Staatsarchivar André Salathé. Am umfangreichsten ist die Ansichtskartensammlung mit 25'000 Motiven aus dem Thurgau.
Per 10. Juni wurden vom Staatsarchiv mit einem Schlag über 55'000 digitalisierte Objekte publiziert – ein Meilenstein in der Geschichte des Archivs. Das digitale Angebot des Staatsarchivs soll in den nächsten Jahren systematisch ausgebaut werden. Geplant ist die Aufschaltung weiterer Bildbestände wie Karten, Wappen oder Briefköpfe und die Einrichtung zusätzlicher Schnellsuchen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022