Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

23. September 2022 um 10:05
  • technologien
  • twint
  • Cembra
  • Swissbilling
image
Foto: Twint

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

Die Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling hat eine Partnerschaft mit der Bezahl-App Twint angekündigt. Die Lancierung einer "digital integrierten Zahlungslösung" von Twint und Swissbilling sei für den Sommer 2023 geplant, heisst es in einer Mitteilung. Mit einer Erweiterung der Zahlungsmöglichkeiten sollen Twint-Userinnen und -User noch flexibler werden.
Was die Partnerschaft genau bedeutet, wollten die beiden Unternehmen aber trotz mehrfacher Nachfrage nicht kundgeben. Swissbilling ist laut eigenen Angaben auf Rechnungskauflösungen spezialisiert. Die Frage, ob ein Kauf auf Rechnung in diesem Zusammenhang auch bei Twint integriert werde, bleibt auf Anfrage von inside-it.ch unbeantwortet. Auch ob sonstige neue Zahlungsmöglichkeiten zur Schweizer Bezahl-App hinzukommen könnten, wollte niemand verraten. "Wir bitten um Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Details dazu geben können", heisst es seitens Twint.
Weshalb man eine solche Partnerschaft veröffentlicht, ohne weitere Details bekanntzugeben oder überhaupt Fragen dazu zu beantworten, bleibt rätselhaft. "Wir haben die Kooperation verkündet, weil wir auf eine transparente Kommunikation setzen" – ausgerechnet – "und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Twint", sagte Cembra-Sprecherin Nicole Bänninger.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Microsoft experimentiert mit Werbung fürs Win-11-Startmenü

Microsoft testet die Idee gegenwärtig in einem neuen Build für seinen Windows-Beta-Channel.

publiziert am 16.4.2024
image

Mozilla kritisiert Online­platt­formen wegen mangelnder Transparenz

Die EU hat Facebook, X oder Snapchat besondere Transparenz­pflichten bei Werbung auferlegt. Einem Mozilla-Bericht zufolge sind deren Tools aber ungenügend.

publiziert am 16.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024
image

Google stellt kosten­pflichtigen Browser für Unter­nehmen vor

Für Chrome Enterprise Premium verlangt der Tech-Konzern 6 Dollar pro Monat und bietet dafür zusätzliche Security- und Management-Funktionen.

publiziert am 12.4.2024