Übernahme von Crealogix ist abgeschlossen

22. Februar 2024 um 09:59
  • channel
  • Übernahme
  • Fintech
  • Vencora
  • Crealogix
  • Schweiz
image
Foto: zVG

Das britische Unternehmen Vencora besitzt jetzt 99% der Anteile des Schweizer Softwareanbieters.

Vencora UK meldet den Abschluss des Kaufs aller im Publikumsbesitz befindlichen Namenaktien von Crealogix. "Der Kauf wurde am 21. Februar erfolgreich abgewickelt", teilen die beiden Unternehmen mit. Vencora bot 60 Franken je Aktie, was das Bankensoftwarehaus mit über 80 Millionen Franken bewertet. Das Übernahmeangebot wurde im vergangenen November vorgelegt.
Nach dem Vollzug hält Vencora direkt und indirekt insgesamt 1'391'622 Aktien, was 99% des ausgegebenen Aktienkapitals und der Stimmrechte von Crealogix entspricht. Laut Mitteilung werde die Dekotierung der Aktien von der Börse beantragt.
Crealogix wurde 1996 gegründet und ist seit 2000 an der SIX Swiss Stock Exchange kotiert. "Wir freuen uns sehr, dass Crealogix Teil von Vencora wird", sagt Ateet Patel, Banking Portfolio Manager bei Vencora, in der Mitteilung. Die Zürcher Firma werde die sechzehnte Marke im wachsenden Portfolio und bei Vencora Zugang zu neuen Best Practices erhalten.
Crealogix wird unter der Leitung des bisherigen CEO Oliver Weber weiterhin unabhängig operieren. "Mit unserer Spezialisierung auf vertikale Märkte mit internationalem Vertrieb und unserer Geschichte erfolgreicher Übernahmen passen wir sehr gut zu Vencora", so Weber.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Graubünden führt E-Bau ein

Seit Anfang April läuft die Anbindung der ersten Gemeinden. Bis im Herbst sollen alle Gemeinden, die möchten, das Bau­be­willigungs­verfahren digital abwickeln können.

publiziert am 17.4.2024
image

Adnovum schafft neue Finanz-Unit und ernennt Leiter

Luciano Rizza übernimmt per 1. Juni 2024 die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit Financial Services bei Adnovum. Er kommt von GFT Technologies.

publiziert am 17.4.2024
image

Panne im Nationalrat: Abstimmungen verschoben

Nach 30 Betriebsjahren streikte die elektronische Abstimmungsanlage des Parlaments zum ersten Mal. Die Panne ist mittlerweile behoben.

publiziert am 17.4.2024
image

Radicant verkleinert Geschäftsleitung

Co-Gründer und Chief Product Officer Rouven Leuener verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Die Geschäftsleitung wird von sechs auf fünf Personen reduziert.

publiziert am 16.4.2024