Ukraine setzt im Krieg auf Gesichtserkennungssoftware

14. März 2022, 10:47
  • technologien
  • clearview
  • ukraine
image
Foto: Pixabay

Die umstrittene Gesichtserkennungssoftware Clearview AI wird von der Ukraine eingesetzt. Unter anderem, um Tote zu identifizieren.

Das ukrainische Verteidigungsministerium hat damit begonnen, die Gesichtserkennungstechnologie von Clearview AI einzusetzen. Dies bestätigte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens gegenüber der Nachrichtenagentur 'Reuters'.
Dem Bericht zufolge hatte die datenschutzrechtlich umstrittene und mehrfach gebüsste Firma der Ukraine kostenlosen Zugang zur eigenen Software Clearview AI angeboten. Diese ermögliche es den Behörden unter anderem, Personen an Kontrollpunkten zu überprüfen sowie russische Angreifer und Tote zu identifizieren.
Laut 'Reuters' wollte das ukrainische Verteidigungsministerium den Einsatz von Clearview AI nicht kommentieren. Zuvor hatte jedoch ein Sprecher bestätigt, dass man Angebote von in den USA ansässigen Unternehmen für künstliche Intelligenz wie eben Clearview erwäge. Angaben von Clearview selbst zufolge verfügt die Software, die Bilder von Menschen im Web ungefragt zusammenkratzt, über mehr als 2 Milliarden Fotos des russischen Social-Media-Dienstes VKontakte.
Zuletzt hatte die italienische Datenschutzbehörde Clearview AI eine Strafe von 20 Millionen Euro aufgebrummt. Auch in Australien, Grossbritannien, Frankreich, Österreich und Italien laufen entsprechende Verfahren.

Loading

Mehr zum Thema

image

Technische Probleme bei der deutschen Flugsicherung

Aufgrund einer Software-Panne ist es an wichtigen Flughäfen wie Düsseldorf, Köln und Frankfurt zeitweise zu Störungen gekommen.

publiziert am 29.6.2022
image

Red-Hat-Produkte neu via HPE-Greenlake verfügbar

Auf der Greenlake-Plattform von Hewlett Packard Enterprise (HPE) sind neu diverse Red-Hat-Produkte verfügbar.

publiziert am 28.6.2022
image

Ursache der Skyguide-Panne wird untersucht

Im Spätsommer soll vollständig aufgeklärt sein, was im Juni zur Sperrung des gesamten Schweizer Luftraums geführt hat. Ein Cyberangriff war es sicher nicht.

publiziert am 27.6.2022 4
image

Deepfakes von Vitali Klitschko sorgen für Aufregung

Mehrere europäische Politikerinnen und Politiker haben mit einem falschen Vitali Klitschko telefoniert. Manche haben die Deepfakes durchschaut, andere nicht.

publiziert am 27.6.2022