Whatsapp putzt sich für Unternehmen heraus

20. Mai 2022, 14:17
  • technologien
  • meta
  • whatsapp
image
Firmen sollen vermehrt mit ihrer Kundschaft whatsappen, sagt Whatsapp. Foto: Asterfolio / Unsplash

Whatsapp entwickelt seine API weiter und will es Unternehmen leichter machen, den Dienst zu nutzen.

Der Facebook-Konzern Meta will seinen Messenger Whatsapp auch für Unternehmen attraktiver machen. Dies natürlich in erster Linie, um damit mittlerweile 8 Jahre nach der 22 Milliarden Dollar teuren Übernahme endlich Geld zu verdienen.
Konzernchef Mark Zuckerberg hat "Cloud API" vorgestellt, eine Weiterentwicklung der schon bisher existierenden Business-API-Plattform. Diese soll es Unternehmen möglich machen, Whatsapp wesentlich effizienter als bisher (oder überhaupt) anzubinden.
Cloud API soll kostenlos nutzbar sein. Meta will damit die Nutzung von Whatsapp für Unternehmen einfacher und attraktiver gestalten. Umsatz generiert werden soll weiterhin mit den bisher existierenden Angeboten Business API und der auf kleine Unternehmen ausgerichteten Whatsapp Business App.
Das Angebot überhaupt erst möglich gemacht hat 2021 die Anpassung der eigenen Datenschutzerkärung. Damals löste die Ankündigung, dass vermehrt Daten mit Facebook und anderen Diensten des Konzerns geteilt werden, Entrüstungsstürme aus. Nennenswerte Nutzerzahlen hat der Messenger allerdings nicht eingebüsst.

Loading

Mehr zum Thema

image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022
image

Google lanciert endlich Continuous Scrolling für den Desktop

Um relevante Suchergebnisse zu finden, muss man nun nicht mehr über mehrere Seiten navigieren. Die neue Funktion ist jedoch erst in den USA verfügbar.

publiziert am 6.12.2022