Zürich soll flächendeckendes 5G-Netz realisieren

3. März 2022, 08:26
  • parlament
  • gemeinde
  • 5g
  • technologien
image
Foto: Henrique Ferreira / Unsplash

Der Gemeinderat der Stadt unterstützt Vorstösse, die Förderung und Ausbau des 5G-Netzes verlangen.

Die Stadt Zürich soll Mobilfunkanbietern beim Aufbau des 5G-Netzes helfen: Der Gemeinderat hat am 2. März zwei FDP-Postulate überwiesen, die die Förderung des "Glasfasernetzes in der Luft" forderten. So soll der Stadtrat nun unter anderem Standorte auf städtischer Infrastruktur definieren, die sich für 5G-Antennen eignen. Zudem soll er es privaten Mobilfunkanbietern ermöglichen, bis 2025 ein flächendeckendes 5G-Netz zu realisieren.
Die Mobilfunkverbindungen würden in der Stadt nicht mehr so gut funktionieren wie früher, da die Kapazitätsgrenzen erreicht seien, hielt Elisabeth Schoch (FDP) fest. Ein Ausbau des Netzes "ist keine Kosmetik, sondern eine dringende Notwendigkeit". 5G sei der ökologisch vernünftige Standard der Zukunft, führte Schoch weiter aus. Startups, Technologieunternehmen und Hochschulen seien auf diese Technik angewiesen, um die Innovationsfähigkeit von Zürich und der Schweiz sicherzustellen.
Der Stadtrat sieht an sich keinen akuten Handlungsbedarf, wie Andreas Hauri (GLP), der Vorsteher des Gesundheits- und Umweltdepartements, sagte. Denn wie der Stadtrat in einer schriftlichen Stellungnahme schon erklärt hatte, seien in der Stadt bereits rund 300 Standorte mit dem neuen Mobilfunkstandard in Betrieb, was einer vollständigen Abdeckung entspreche.
Die "grundsätzliche Stossrichtung eines Ausbaus der Leistungsfähigkeit des 5G-Netzes" begrüsse der Stadtrat aber, hielt Hauri fest. Aus diesem Grund sprach sich auch eine Mehrheit des Gemeinderats nach kurzer Debatte mit 90 zu 28 beziehungsweise 91 zu 22 Stimmen für die beiden Vorstösse aus.
Ein drittes FDP-Postulat scheiterte hingegen mit 36 zu 79 Stimmen deutlich: Dass sich die Stadt über ihre Grenzen hinaus für einen Ausbau des 5G-Netzes stark machen soll, sei doch eher eine Sache für den Kantonsrat, befand die Mehrheit.

Loading

Mehr zum Thema

image

Parlament fordert digitale Rezepte

Die beiden Kammern haben eine Motion angenommen, in der nach einer medienbruchfreien Übermittlung von Rezepten verlangt wird. Der Bundesrat ist dagegen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Mit 5G in Flugzeugen soll das Ende des Flugmodus kommen

Die EU-Kommission plant, 5G für Airlines zu erlauben. Damit könnten Passagiere ihre Smartphones in der Kabine normal nutzen.

publiziert am 28.11.2022 2
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022