Zürich soll flächendeckendes 5G-Netz realisieren

3. März 2022, 08:26
  • parlament
  • gemeinde
  • 5g
  • technologien
image
Foto: Henrique Ferreira / Unsplash

Der Gemeinderat der Stadt unterstützt Vorstösse, die Förderung und Ausbau des 5G-Netzes verlangen.

Die Stadt Zürich soll Mobilfunkanbietern beim Aufbau des 5G-Netzes helfen: Der Gemeinderat hat am 2. März zwei FDP-Postulate überwiesen, die die Förderung des "Glasfasernetzes in der Luft" forderten. So soll der Stadtrat nun unter anderem Standorte auf städtischer Infrastruktur definieren, die sich für 5G-Antennen eignen. Zudem soll er es privaten Mobilfunkanbietern ermöglichen, bis 2025 ein flächendeckendes 5G-Netz zu realisieren.
Die Mobilfunkverbindungen würden in der Stadt nicht mehr so gut funktionieren wie früher, da die Kapazitätsgrenzen erreicht seien, hielt Elisabeth Schoch (FDP) fest. Ein Ausbau des Netzes "ist keine Kosmetik, sondern eine dringende Notwendigkeit". 5G sei der ökologisch vernünftige Standard der Zukunft, führte Schoch weiter aus. Startups, Technologieunternehmen und Hochschulen seien auf diese Technik angewiesen, um die Innovationsfähigkeit von Zürich und der Schweiz sicherzustellen.
Der Stadtrat sieht an sich keinen akuten Handlungsbedarf, wie Andreas Hauri (GLP), der Vorsteher des Gesundheits- und Umweltdepartements, sagte. Denn wie der Stadtrat in einer schriftlichen Stellungnahme schon erklärt hatte, seien in der Stadt bereits rund 300 Standorte mit dem neuen Mobilfunkstandard in Betrieb, was einer vollständigen Abdeckung entspreche.
Die "grundsätzliche Stossrichtung eines Ausbaus der Leistungsfähigkeit des 5G-Netzes" begrüsse der Stadtrat aber, hielt Hauri fest. Aus diesem Grund sprach sich auch eine Mehrheit des Gemeinderats nach kurzer Debatte mit 90 zu 28 beziehungsweise 91 zu 22 Stimmen für die beiden Vorstösse aus.
Ein drittes FDP-Postulat scheiterte hingegen mit 36 zu 79 Stimmen deutlich: Dass sich die Stadt über ihre Grenzen hinaus für einen Ausbau des 5G-Netzes stark machen soll, sei doch eher eine Sache für den Kantonsrat, befand die Mehrheit.

Loading

Mehr zum Thema

image

Netflix bestätigt Partner-Suche für Werbung

Der Streaming-Anbieter will einen "einfachen Markteintritt" in das Geschäfts­feld und sein Werbe­angebot anschliessend weiterentwickeln.

publiziert am 24.6.2022
image

Podcast: 5G und Glasfaser – wer soll beim Ausbau mitreden?

Wir waren am Telekom-Gipfel des Branchenverbands Asut und nehmen die Themen kritische Infrastruktur, 5G und Glasfaser auf. Die Telcos sagen: Finanzierung ja, hereinreden nein. Das geht nicht auf.

publiziert am 24.6.2022
image

Telekom-Chefs fordern mehr Unterstützung der Politik

Angesichts der Flut an Einsprachen gegen neue 5G-Mobilfunkantennen wünschen sich die Chefs der grossen Schweizer Telcos mehr Unterstützung durch die Politik. Punkto Glasfaserausbau zeigen sie indes wenig Kompromissbereitschaft.

publiziert am 22.6.2022
image

SIC und euroSIC ins Secure Swiss Finance Network integriert

Damit werden täglich Transaktionen in der Höhe von 300 Milliarden Franken über das speziell gesicherte Finanznetzwerk abgewickelt.

publiziert am 21.6.2022