AWS muss wegen Patentverletzungen halbe Milliarde Dollar zahlen

11. April 2024 um 07:35
image
Illustration: Erstellt durch inside-it.ch mit Dall-E / GPT-4

Der Hyperscaler hat einen Patentprozess um Datenspeicher-Technologien verloren.

AWS schuldet der amerikanischen Firma Kove 525 Millionen Dollar aufgrund Patentverletzungen im Bereich Datenspeicher-Technologien. Dies hat ein Geschworenen-Gericht in Chicaco entschieden.
In ihrem Urteil kommen die Geschworenen zum Schluss, dass AWS insgesamt drei Kove-Patente verletzt hat. Die Technologie dahinter sei für AWS wesentlich, dass Kunden des Hyperscalers riesige Datenmengen speichern und abrufen können, heisst es bei der Nachrichtenagentur 'Reuters'.
AWS selbst sieht das anders und will in Berufung gehen. Da die Patente inzwischen ausgelaufen seien, werde es keine Änderungen an AWS-Diensten geben, betonte das Unternehmen. Kove selbst gab in der Klageschrift an, dass es Jahre vor dem Aufkommen der Cloud Pionierarbeit bei Technologien geleistet habe, die leistungsstarken Cloud-Speicher überhaupt erst ermöglicht hätten.
In Patentprozessen in den USA werden oft zunächst Beträge von mehreren hundert Millionen Dollar zugesprochen, die später in Berufungsverfahren häufig gesenkt werden.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

AWS und Microsoft investieren Milliarden in Europa

Es fliessen viele Big-Tech-Milliarden nach Deutschland und Frankreich. Auch die Schweiz geht nicht leer aus.

publiziert am 15.5.2024
image

AWS-CEO Adam Selipsky tritt zurück

Die Cloud-Sparte von Amazon erhält mit Matt Garman einen neuen CEO. Er ist bereits seit fast 20 Jahren beim Unternehmen tätig.

publiziert am 14.5.2024
image

Psychiatrie Winterthur sucht neues KIS als Polypoint-Ersatz

Die Integrierte Psychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland beschafft ein neues Klinikinformationssystem (KIS). Grund dafür ist ein Strategiewechsel des bisherigen Lieferanten.

publiziert am 14.5.2024
image

EFK verteilt Hausaufgaben ans E-ID-Projektteam

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat sich mit dem E-ID-Projekt des Bundes befasst. Sie zeigt den Verantwortlichen auf, woran es noch fehlt.

publiziert am 13.5.2024 3