CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

23. Juni 2022, 10:48
  • people & jobs
  • management
  • Gobugfree
image
Phil Huber. Foto: Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

Bei der Schweizer Bug-Bounty-Plattform Gobugfree gibt es einen Führungswechsel. Pawel Kowalski, der bisherige CEO, gibt sein Amt ab und will sich in Zukunft als Chief Product Officer auf die Produktentwicklung konzentrieren, was seine eigentliche "Leidenschaft" sei, teilt Gobugfree mit.
Gobugfree wurde erst vor etwas mehr als einem Jahr gegründet.
Die Zeit des Aufbaus sei "intensiv" gewesen, so Kowalski. Mittlerweile habe das Unternehmen eine Community von rund 700 Sicherheitsexperten rund um den Globus aufgebaut und eine neue Dienstleistung auf den Markt gebracht, mit der schon namhafte Kunden gewonnen werden konnten.
Sein Nachfolger als CEO heisst Phil Huber. Er war Mitgründer von PlaceB und mehrere Jahre CFO des E-Commerce-Unternehmens, das digitalisiertes Selfstorage anbietet. Zuletzt habe er Projekte im Bereich FTTH-Rollout für Salt und Sunrise geleitet, so Gobugfree. Huber habe mehreren Startups beim Aufbau geholfen und Erfahrung im Finanzmanagement von KMU.

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022