Gesundheits-App "Well" wird national ausgerollt

4. Mai 2022 um 14:46
image
Foto: Julien Tromeur / Unsplash

Die App von CSS, Visana und weiteren habe nach der Beta-Phase bereits eine fünfstellige Nutzerzahl. Jetzt soll sie grossflächig von Patienten und Ärzten genutzt werden.

Nicht weniger als "die Zukunft des Schweizer Gesundheitswesens" versprechen sich die Initianten von der Gesundheitsapp "Well" laut einer Mitteilung. Im August 2021 hatte die Well Gesundheit AG, ein Joint Venture der Krankenkassen CSS und Visana, dem Digital-Health-Anbieter Medi24 sowie der Versandapotheke Zur Rose, die App in einer Beta-Version lanciert. Im November 2020 war diese erstmals angekündigt worden.
Die Testphase sei erfolgreich verlaufen, so die Mitteilung. "Aktuell verzeichnet Well nach wenigen Monaten bereits eine fünfstellige Nutzerzahl und eine Anbindung von über 4000 Ärztinnen und Ärzten." Jetzt soll die App national und für eine breite Öffentlichkeit ausgerollt werden. Durch die Vernetzung aller Akteure vereinfache Well der Schweizer Bevölkerung den Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen und helfe, Prozesse im Gesundheitswesen effizienter und kostengünstiger zu gestalten.
image
App Well.
Laut dem Anbieter stehen Nutzerinnen und Nutzern rund um die Uhr "massgeschneiderte und qualitätsgeprüfte Services zur Verfügung, die sie auf dem gesamten Gesundheitspfad – von der Prävention bis zur Nachsorge – begleiten". Es gebe beispielsweise einen 24/7-Chat für den direkten Austausch mit einem Arzt oder einer Ärztin, einen digitalen Symptom-Check und die Möglichkeit, einen Termin mit einem Telemediziner zu vereinbaren oder Medikamente zu bestellen.
Die Plattform werde höchsten Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit gerecht, versprechen die Betreiber. Alle individuellen Gesundheitsdaten seien verschlüsselt und auf Servern in der Schweiz gespeichert. Die App-Nutzenden könnten selbst entscheiden, wer auf welche Daten Zugriff haben darf. In einem nächsten Schritt werde die strukturierte Übermittlung von Daten an eine Arztpraxis und an andere Leistungserbringer ausgearbeitet.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Blick in die Zukunft: KI, Quantum & das Metaverse

Die IT-Welt entwickelt sich aktuell so rasant wie kaum ein anderer Bereich. Künstliche Intelligenz bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, um Prozesse zu beschleunigen und Anwendungen zu automatisieren. Aber auch andere Technologien erhalten immer mehr Beachtung und versprechen Potenziale.

image

Stadtspital Zürich legt IT, Beschaffung und Betrieb zusammen

Der IT-Leiter Cyrill Grüter erhält zusätzliche Aufgaben.

publiziert am 5.7.2024
image

Aargauer Startup sammelt fünf Millionen Franken – von Kundinnen und Kunden

Innert 30 Stunden erhielt Findependent im Rahmen eines Crowdfundings fünf Millionen Franken. Das Geld soll in die Weiterentwicklung der App fliessen.

publiziert am 3.7.2024
image

Wo Unternehmen viel Potenzial für generative KI sehen

Der Marktforscher IDC nennt Bereiche, in denen generative KI den grössten Einfluss auf die Wettbewerbs­position oder das Geschäftsmodell haben könnte.

publiziert am 3.7.2024