Google Schweiz braucht neue Chefin oder neuen Chef

17. November 2022, 10:14
image
Der scheidende Google-Schweiz-Chef Patrick Warnking. Foto: SLiphardt

Patrick Warnking wird Osteuropa-Chef bei Google. Österreichs Chefin übernimmt ad interim in Zürich.

Ab Januar 2023 übernimmt Patrick Warnking, seit 11 Jahren Chef von Google Schweiz, das Osteuropa-Geschäft beim Konzern. Dafür zügelt Warnking von Zürich nach Warschau und verantwortet neu Googles Geschäfte in über 20 Ländern. Dies teilt Google mit.
Obwohl Warnking den grössten Entwicklungsstandort Googles ausserhalb der USA verlässt, sei dieser Wechsel ein Aufstieg für ihn, sagt Sprecherin Pia de Carli am Telefon zu inside-it.ch. Wie viele Mitarbeitende der Manager statt den bisher 5000 "Zooglern" in Osteuropa verantwortet, konnte die Pressestelle auf Anfrage nicht sagen.

Interimistische Lösung bis zur Nachfolgelösung

Bis zur definitiven Nachfolgeregelung übernimmt Christine Antlanger-Winter, seit fast 4 Jahren Google-Chefin von Österreich, zusätzlich interimistisch die Geschäfte von Google Schweiz.
"Mein Dank gilt den vielen Partnern von Google Schweiz sowie den Kolleginnen und Kollegen. Jetzt freue ich mich ausserordentlich, ab 2023 einen Beitrag leisten zu dürfen, für eine Region mit über 180 Millionen Einwohnerinnen Partnerschaften aus- und aufzubauen", lässt sich Warnking in der Mitteilung zitieren.

Loading

Mehr zum Thema

image

Innosuisse baut eigenes IT-Sicherheitszentrum auf

Die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung will so ihre Hauptanwendungen vom BIT lösen und in die Cloud auslagern. In einer Ausschreibung werden dafür 2 externe Dienstleister gesucht.

publiziert am 29.11.2022
image

Oscar Schwark ist neuer Chef von Econis

publiziert am 29.11.2022
image

Parlament fordert digitale Rezepte

Die beiden Kammern haben eine Motion angenommen, in der nach einer medienbruchfreien Übermittlung von Rezepten verlangt wird. Der Bundesrat ist dagegen.

publiziert am 29.11.2022
image

Wie fanden Sie inside-it.ch im Jahr 2022?

Jetzt wollen wir mal zuhören, statt rausposaunen: Was haben wir heuer gut, was schlecht gemacht? Wir laden zum Jahresrückblick.

publiziert am 29.11.2022