HP schliesst heikle Bios-Lücke

12. Mai 2022, 12:51
  • security
  • lücke
  • hp
image

Unter gewissen Umständen können Angreifer das Bios überschreiben. Betroffen sind mehrere PC- und Notebook-Modellreihen.

HP hat Firmware-Updates für mehr als 200 Desktop-, Laptop-, Thin-Client- und Point-of-Sale-PC-Modelle publiziert. Mit den Updates sollen zwei Sicherheitslücken in der UEFI-Firmware geschlossen werden.
Nach Angaben des Unternehmens können die Schwachstellen CVE-2021-3808 und CVE-2021-3809 auf Systemen, auf denen frühere Versionen der UEFI-Firmware laufen, die Ausführung von beliebigem Code ermöglichen. Beide Schwachstellen werden mit einem CVSS-Score von 8,8 als schwerwiegend eingestuft.
Die Lücke betrifft zahlreiche Produktlinien in verschiedenen Gerätekategorien, darunter die Business-Geräte der Linien EliteBook, Elite Dragonfly oder ProDesk. Eine vollständige Liste ist im Security Advisory verfügbar.
Auf die Probleme aufmerksam gemacht wurde HP laut 'Bleeping Computer' vom Forscher Nicholas Starke. Ihm zufolge könnte die Schwachstelle einem Angreifer, der mit Rechten auf Kernel-Ebene arbeitet, ermöglichen, seine Rechte zu erweitern. So könnten weitere Angriffe ausgeführt werden. Das Ziel eines Angriffes wäre es, das Bios zu überschreiben, führt 'Bleeping' aus. Das bedeutet, dass ein Angreifer Malware einschleusen könnte, die weder von Antiviren-Tools noch durch eine Neuinstallation des Betriebssystems entfernt werden könnte.

Loading

Mehr zum Thema

image

Mutmasslicher Cyberangriff auf den Vatikan

Russische Hacker sollen verschiedene Websites des Zwergstaates angegriffen haben, weil der Papst den Angriffskrieg in der Ukraine als "grausam" bezeichnete.

publiziert am 1.12.2022
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

NCSC warnt vor neuer Office-365-Phishing-Variante

Der neue Trick scheint noch ausgeklügelter zu sein als bisherige Phishing-Tricks.

publiziert am 29.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022