Im Wallis zickt die Feuerwehr-Software

6. Januar 2023, 13:56
image
Foto: Jay Heike / Unsplash

Zweimal innert kurzer Zeit ist die Planungs-Software "VS-Fire" ausgefallen. Der Kanton will eine neue Lösung.

Die Software "VS-Fire" wird bei den Walliser Feuerwehrkorps unter anderem genutzt, um Personalbestände zu erfassen und Ausbildungen zu planen, die Materialbestände zu hinterlegen und um Alarme zu rapportieren. Aber seit Anfang Jahr stehe den Korps die Software nicht zur Verfügung, berichtet der 'Walliser Bote'. Offenbar gibt es Probleme.
"Es stimmt, dass wir aktuell keinen Zugriff auf die Software haben", bestätigt der Präsident des Oberwalliser Feuerwehrverbands gegenüber der Zeitung. Er betont aber, dass die Alarmierungssoftware separat betrieben werde. Diese laufe weiterhin, so Verbandspräsident Patrick Steffen.
Ohne Zugriff auf VS-Fire falle aber zusätzliche administrative Arbeit an. Derzeit müsse separat auf Papier oder digital mit anderen Programmen gearbeitet werden, um später alles in der Lösung nachzutragen, berichtet Steffen weiter.
Offenbar stockt die Lösung des Westschweizer Anbieters Alpha Informatique nicht zum ersten Mal. Bereits im Herbst sei ein Ausfall zu verzeichnen gewesen, schreibt der 'Bote'. Der Anbieter war auf Anfrage der Zeitung nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.
Man arbeite derzeit daran, die Lösung wieder in Betrieb nehmen zu können. Wann es so weit sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt, erklärt Marie-Claude Noth-Ecœur, Chefin der Dienststelle für zivile Sicherheit und Militär.
Im Wallis wird aktuell nach einer neuen Planungssoftware für die Feuerwehrkorps gesucht. Der Wechsel habe aber nichts mit den Pannen zu tun, so Noth-Ecœur gegenüber der Zeitung. Er sei mit der Inbetriebnahme der zukünftigen neuen Alarmzentrale ohnehin geplant.

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Zwei Wochen nach der Cyberattacke: Britische Post verschickt wieder Päckli

Eine Ransomware-Bande hatte den internationalen Versand der Royal Mail lahmgelegt.

publiziert am 27.1.2023