Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

5. August 2022, 10:52
image
Aric Ault verantwortet neu bei Infoblox das Channel-Geschäft in der EMEA-Region. Foto: Infoblox

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

Seit dem 1. August verantwortet Aric Ault bei Infoblox das Channel-Geschäft in der EMEA-Region. Via Linkedin-Profil teilt er mit, nach 3 Jahren als Chef der nordeuropäischen Vertriebsorganisation zum Beginn des neuen Geschäftsjahres den EMEA-Channel beim Anbieter von DNS-Management und -Security zu leiten.
Ault folgt auf Ashraf Sheet, der nach über 7 Jahren bei Infoblox, davon die letzten anderthalb Jahre als europäischer Channel-Chef, das Unternehmen Ende Januar verlassen hatte. Ault gehört dem Unternehmen seit Juni 2019 an und hat schon eine lange Karriere im internationalen Verkauf hinter sich. So stand er zuvor unter anderem gut 7 Jahre für Cisco im Verkauf des Enterprise-Segments in den Vereinigten Arabischen Emiraten im Einsatz.
Zum Antritt seiner neuen Position betonte er die entscheidende Bedeutung der Channel-Partner fürs Go-to-Market. Der Anteil der von Partnern abgeschlossenen Geschäfte habe sich zuletzt von 90 auf 95% erhöht. Nun wolle er mit seinem Team diese Partnerbeziehungen nochmals intensivieren und neue Programme lancieren, mit denen der Channel sein bestehendes Geschäft ausbauen könne.

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1