Linux Foundation lanciert ein KI-Plattform-Projekt

19. April 2024 um 12:42
image
Illustration: Erstellt durch Inside IT mit Midjourney

Viele prominente Partner wie Cloudera, Hugging Face, Intel oder Red Hat sind ebenfalls an Bord.

Die Linux Foundation, genauer gesagt ihre Unterabteilung LF AI & Data Foundation, hat die Lancierung des Projekts Open Platform for Enterprise AI (OPEA) angekündigt. Viele prominente Partner aus der IT-Industrie wollen bei diesem Projekt mitmachen, darunter Anyscale, Cloudera, Datastax, Hugging Face, Intel, die MariaDB Foundation, Red Hat, SAS und VMware.
Das Ziel des Projekts sei es, Unternehmen ein stabiles, standardisiertes und modulares Open-Source-Framework zur beschleunigten Entwicklung von generativen KI-Anwendungen zu bieten, die auf der "Retrieval-Augmented-Generation"-Technologie (RAG) basieren.

Standards und Referenzlösungen

Generative KI-Anwendungen, insbesondere auf RAG basierende Anwendungen, werden zunehmend populärer, so die Foundation. Die hohe Aktivität auf dem Gebiet habe aber auch zu einer Zersplitterung der Tools, Technologien und Lösungen geführt. Im Rahmen des OPEA-Projekts wolle man das Know-how der Partner kombinieren, um die Komponenten zu standardisieren und Architekturvorgaben und Referenzlösungen zu entwickeln. Dabei soll ein besonderes Augenmerk auf die Leistungsfähigkeit, Interoperabilität und Vertrauenswürdigkeit der Lösungen gelegt werden.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Rivella modernisiert Datenspeicherung mit HPE.

Als bei Rivella das wichtige Storage-System erneuert werden musste, implementierte Bechtle zwei HPE Alletra Storages mit der HPE GreenLake Technologie und übernahm den Service dazu. Das neue System von Hewlett Packard Enterprise überzeugt durch herausragende Leistung bei hoher Datenverfügbarkeit.

image

Google: KI-Suche und eine Antwort auf ChatGPT-4o

Die mit KI angereicherte Suche wirft ernste Fragen für Site-Betreiber auf. Google kündigte auch viele weitere KI-Neuerungen an.

publiziert am 15.5.2024
image

Machen xAI und Oracle bei KI gemeinsame Sache?

Gerüchten zufolge will das KI-Startup von Elon Musk GPU-Server bei Oracle mieten. Dafür sollen 10 Milliarden Dollar fliessen.

publiziert am 15.5.2024
image

Thomas Büchel verlässt Teamwork

Der "Teamworker der ersten Stunde" verlässt den SAP-Berater. Auf ihn folgt ein ebenfalls langjähriger Mitarbeiter.

publiziert am 14.5.2024