Avaya lanciert neuen Abo-Service

11. Oktober 2019, 09:38
  • technologien
  • avaya
  • service
image

Avaya kündigte ein IX-Abonnementprogramm an, das es Kunden erleichtern soll, die Kommunikations- und Kollaborationslösungen von Avaya zu nutzen.

Avaya kündigte ein IX-Abonnementprogramm an, das es Kunden erleichtern soll, die Kommunikations- und Kollaborationslösungen von Avaya zu nutzen.
Das Unternehmen schreibt in einer Mitteilung, dass das Programm – das monatliche oder jährliche Abozahlungen anbietet – es Kunden ermögliche, die Komplexität und die Kosten von Softwarelizenzen und Vertragsverlängerungen zu vermeiden.
Das Avaya IX-Abonnement beinhaltet den Zugriff auf die neuesten Softwareversionen, die Möglichkeit, bis zu 20 Prozent mehr als die Anzahl der abonnierten Benutzer ohne zusätzliche Kosten anzumelden, und den Service-Support. Bisherige Kunden können ihre bestehenden unbefristeten Lizenzen gegen Gutschriften eintauschen, die sie für ihre Abo-Zahlungen verwenden können.
"Für viele Kunden ist der Wechsel zu einem Abonnementmodell für ihre lokale Kommunikationsinfrastruktur ein logischer nächster Schritt auf ihrem Weg in die Cloud oder um ihre gesamte Geschäftsentwicklung zu beschleunigen", sagt Frank Ciccone, Avaya Senior Vice President Sales. Der neue Subscription-Service gehöre zur Strategie, den Wert und die Flexibilität der UC- und CC-Lösungen von Avaya zu steigern. (paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022
image

SIX lagert das Management seiner Mainframes aus

Der Schweizer Börsenbetreiber hat einen Vertrag über 10 Millionen Franken mit Atos unterzeichnet. Mehrere SIX-Mitarbeitende wechseln zum Techkonzern.

publiziert am 22.11.2022
image

Aargauer Verkehrsbetrieb testet papierloses Billettsystem

Neu sollen die Tickets mittels Karte oder per Handy an einem Automaten gekauft werden. Dadurch sollen Kosten gespart und der Fahrplan besser eingehalten werden.

publiziert am 22.11.2022