Axa beteiligt sich an den Startups Accounto und Swibeco

26. Juni 2019, 14:47
  • technologien
  • axa
  • startup
image

Der Schweizer Versicherer beteiligt sich an Accounto und Swibeco, zwei Startups, die Lösungen für KMU anbieten.

Der Schweizer Versicherer beteiligt sich an Accounto und Swibeco, zwei Startups, die Lösungen für KMU anbieten.
Accounto mit Sitz in Root LU ist ein digitaler Treuhänder mit einer Online-Buchhaltungsplattform. Swibeco aus Zug bietet eine Plattform an, die Vorteilsprogramme, Geschenke und steuerfreie Benefits für Mitarbeiter von KMU zentralisiert.
"Wir pflegen seit Jahren eine enge Verbindung zu Schweizer KMU. Wir bauen unsere Dienstleistungen für KMU daher stetig aus und wollen sie soweit als möglich entlasten, damit sie sich ganz auf ihr Kerngeschäft fokussieren können", sagt Nick Kasper, Leiter P&C bei Axa in einer Mitteilung.
"Durch die Axa als neue Investorin sind wir nun in der Lage, Accounto massiv auszubauen", heisst es beim Luzerner Startup. Man sei bereits dabei, ein neues, grösseres Entwicklungsteam zusammenzustellen.
Auch für die Firma Swibeco, die erst Mitte Juni mit Benefitsforyou, einem Spezialisten für Mahlzeiten-Cheques, fusioniert hatte, sei es "ein wichtiger Schritt in unserer Entwicklung", so Ivan Brustlein, Gründer von Swibeco.
"Wir setzen auf Startups, die mit neuen technologischen Möglichkeiten und innovativen Ideen einen echten Mehrwert für unsere Kundinnen und Kunden schaffen", sagt Thomas Gerber, Leiter Vorsorge bei Axa. (paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

SIC und euroSIC ins Secure Swiss Finance Network integriert

Damit werden täglich Transaktionen in der Höhe von 300 Milliarden Franken über das speziell gesicherte Finanznetzwerk abgewickelt.

publiziert am 21.6.2022
image

Loanboox holt Oliver Lang in den VR

Der ehemalige CEO von Wefox Insurance bringt Erfahrung aus Wachstumsunternehmen mit. Auch in Deutschland strebt das Schweizer Fintech Wachstum an.

publiziert am 21.6.2022
image

5G in Westeuropa noch kaum in Verwendung

Das wird sich aber in den nächsten Jahren schnell ändern, glaubt der Netzwerk-Ausrüster Ericsson.

publiziert am 21.6.2022
image

Cloudflare-Panne liess beliebte Services stottern

Der Ausfall bei Cloudflare ist behoben, hat zuvor aber verbreitete Services und zahlreiche Websites beeinträchtigt.

publiziert am 21.6.2022