Basler Kantonalbank will vermehrt auf Cloud setzen

1. September 2021, 14:46
image

Die Bank will Kernprozesse standardisieren, nicht-differenzierende Tätigkeiten vermehrt auslagern und mehr Cloud-Angebote nutzen.

Die Informatik ist eines der Themen in der neuen Strategie der Basler Kantonalbank (BKB). Angebote und Prozesse für Kunden sollen vereinfacht und das Online- und Mobile-Angebot stark ausgebaut, so ein Ziel der Strategieperiode 2022 bis 2025.
Beiden Konzernbanken BKB und Bank Cler werden künftig weiterhin mit ihrer eigenständigen Marke im Markt auftreten, heisst es in einer Mitteilung. Bei der Infrastruktur soll es aber eine Vereinheitlichung geben. Insbesondere die Kernprozesse der beiden Banken sollen vereinfacht und standardisiert werden, um die Komplexität zu reduzieren.
Nicht-differenzierende Tätigkeiten sollen gezielt ausgelagert werden, heisst es weiter. Dabei wolle die BKB auch vermehrt auf Cloud-Applikationen setzen.

Keine Digitalbank, aber mehr Online-Services

Aufgrund der veränderten Lebens-, Arbeits- und Konsumgewohnheiten der Kunden würden zunehmend Dienstleistungen über den digitalen Kanal nachgefragt, schreibt die Bank weiter. Entsprechend wollen die beiden Konzernbanken den Selbstbedienungsgrad ihrer Dienstleistungen erhöhen. Dazu sollen die Infrastruktur und Funktionalitäten des Online- und Mobile-Banking kontinuierlich ausgebaut werden.
Eine reine Online-Bank à la Neon, Revolut oder dem Angebot der Credit Suisse CSX plant die Basler Kantonalbank aber nicht, wie man der Mitteilung entnehmen kann. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Amazon stellt Cloud-Speicher Drive ein

Fotos und Videos können in einem anderen Amazon-Service gesichert werden. Für weitere Daten müssen User Ende nächstes Jahr eine Alternative suchen.

publiziert am 2.8.2022