Berner Energieversorger baut neues Prozessnetzwerk

24. Mai 2017, 10:03
  • rechenzentrum
  • swissgrid
image

Aufgrund der aktuellen Situation mit "heterogenen und abgekündigten Ausrüstungen" drei verschiedener Hersteller, der technischen Entwicklung zum Packet Switched Network und der Smart-Grid-Trends ersetzt der Energieversorger BKW seine derzeitige Systemarchitektur.

Aufgrund der aktuellen Situation mit "heterogenen und abgekündigten Ausrüstungen" drei verschiedener Hersteller, der technischen Entwicklung zum Packet Switched Network und der Smart-Grid-Trends ersetzt der Energieversorger BKW seine derzeitige Systemarchitektur. Wie der Ausschreibung auf Simap zu entnehmen ist, soll sie durch eine homogene "State of the Art" GCN-Kommunikationsplattform (Grid Control Network) ersetzt werden. Erwartet wird dabei, dass Ansprüche künftiger Smard-Grid-Anforderungen abgedeckt werden können.
Damit reagiere man aber nicht auf Ansprüche, die sich aus der Netzplanung für das sogenannte "Strategische Netz 2025" der Schweizer Stromnetzbetreibers Swissgrid ergeben, heisst es bei BKW auf Anfrage. "Primär entsprechen wir damit dem Erneuerungsbedarf unserer eigenen Infrastrukturen. Wir bauen ein kosteneffizientes und flexibles Prozessnetz, das auf bestehende und kommende Anforderungen ausgerichtet ist", erklärt Pressesprecher Tobias Fässler den Hintergrund.
Konkret sind von der Erneuerung etwas mehr als 100 BKW-Standorte betroffen, die bereits durch eine eigene, passive Netzinfrastruktur (Layer 1) erschlossen sind. Die zu beschaffenden Systeme (Layer 2 und 3) werden durch BKW betrieben, wobei man vom künftigen Lieferanten "selbstredend" Support- und Wartungsleistungen erwarte, so Fässler weiter. Das Auftragsvolumen beziffert er mit "über 750'000 Franken". (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022