Blackberry bietet Gratis-Tool für Reverse Engineering von Malware

4. August 2020 um 14:25
  • security
  • blackberry
  • channel
image

"PE Tree" ist Open Source und soll den Zeit- und Arbeitsaufwand bei der Abwehr von Attacken reduzieren.

Blackberry bringt ein kostenloses Tool für Reverse Engineering auf den Markt, mit dem man Cyberattacken bekämpfen kann. Dies meldet die Firma. Sie publizierte das Tool namens 'PE Tree' auf Github.
Experten könnten damit Portable Executable (PE)-Dateien in einer Baumansicht unter Verwendung von pefile und PyQt5 analysieren. Es wird versprochen, dass dies das Auslesen und Rekonstruieren von Malware aus dem Speicher erleichtere.
"PE Tree" sei in Python entwickelt worden und unterstütze Windows, Linux und Mac, heisst es seitens Blackberry. Das Tool könne entweder als eigenständige Anwendung oder als IDAPython-Plugin installiert und ausgeführt werden und sei unter einer Apache License 2.0 verfügbar.
Offiziell vorgestellt wird das Tool an der Konferenz Black Hat USA 2020, die in diesen Tagen stattfindet.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024