Computerline will IP-Transit-Markt aufmischen

13. Oktober 2011, 12:41
  • technologien
  • rechenzentrum
image

Der im Kanton Luzern und in der Stadt Zürich ansässige IT-Dienstleister Computerline will den Schweizer Markt für IP-Transit aufwirbeln.

Der im Kanton Luzern und in der Stadt Zürich ansässige IT-Dienstleister Computerline will den Schweizer Markt für IP-Transit aufwirbeln. Ein Internet-Anschluss für Firmen in Rechenzentren (IP-Feed) koste heute in der Schweiz mit einer Bandbreite von 100 Mbps weit über tausend Franken im Monat, so Computerline. Man werde nun einen Preis anbieten, der "sehr deutlich" darunter liege, heisst es auf Anfrage.
Computerline ist im Jahr 2000 vom damals erst 13 Jahre jungen Erich Troxler im luzernischen Schlierbach gegründet worden. Das Unternehmen beschäftigt heute neun Festangestellte und kooperiert mit diversen Carriern und Rechenzentrumsanbietern wie Equinix, E-Shelter, Green und Interoute.
Das neue 100-Mbps-Angebot ohne Traffic-Begrenzung kostet gemäss einer Mitteilung "nichts". Will heissen: Kunden können den Service während sechs Monaten kostenlos nutzen und gehen keine Vertragsbindung ein. Das Angebot wird nicht automatisch in ein Abo umgewandelt. Wie viel man nachher bezahlt, ist noch nicht klar definiert. Das Unternehmen spricht aber von "fantastischen Konditionen". (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

publiziert am 30.9.2022
image

Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

publiziert am 29.9.2022 5
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Nie mehr Hydranten anklicken: Cloudflare präsentiert Alternative zu Captchas

Mit "Turnstile" sollen Captchas obsolet werden. Die Technik laufe im Hintergrund und könne menschliche Webnutzer innert einer Sekunde von Bots unterscheiden.

publiziert am 29.9.2022 1