E2E gründet Jointventure mit DKSH

24. Mai 2007, 12:49
  • channel
image

Der Basler Integrationsspezialist E2E Technologies gründet ein Jointventure mit dem Schweizer Dienstleistungs- und Handelunternehmen DKSH (Diethelm Keller SiberHegner).

Der Basler Integrationsspezialist E2E Technologies gründet ein Jointventure mit dem Schweizer Dienstleistungs- und Handelunternehmen DKSH (Diethelm Keller SiberHegner). DKSH ist in den Bereichen Outsourcing von Marketing, Vertrieb und Logistik in Asien tätig. Das Gemeinschaftsunternehmen soll DKSH E2E Technologies heissen und seinen Sitz in Kuala Lumpur in Malaysia haben. Geschäftsführer wird Timothy Nam. Aufgabe des Unternehmens wird es sein, asiatischen Firmen Modell-basierte Integrationsdienstleistungen anzubieten. E2E und DKSH sind bereits seit vergangenem Jahr Partner.
Ziel des Jointventures ist es, einen indirekten Vertriebskanal aufzubauen, um den Ansatz von E2E für Modell-basierte Integration auch asiatischen Unternehmen anzubieten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Zweites Rechenzentrum für Google Cloud in der Schweiz kommt bald

In 12 bis 18 Monaten will Google hierzulande ein zweites RZ für seine Cloud-Dienste eröffnen. Dies hat Cloud-Chef Roi Tavor im Rahmen eines Medienroundtables verraten.

publiziert am 28.9.2022