Equinix Schweiz lanciert "Cloud Exchange"

12. September 2014, 09:39
  • cloud
  • equinix
  • rechenzentrum
image

Der multinationale RZ-Betreiber Equinix steht vor einer Erweiterung des Zürcher Standortes ("Blumenbörse") Dottarelli: "Latenz wichtiger als Strom".

Der multinationale RZ-Betreiber Equinix steht vor einer Erweiterung des Zürcher Standortes ("Blumenbörse") Dottarelli: "Latenz wichtiger als Strom".
Bei Equinix Schweiz hat man Pläne. Noch diesen Herbst will der multinationale RZ-Betreiber ein neues Produkt namens "Cloud Exchange" lancieren. Dies verriet uns Marco Dottarelli, Geschäftsführer von Equinix Schweiz, bei einem Redaktionsbesuch letzte Woche. Ab November bietet Equinix seinen Kunden eine direkte Verbindung über Carrier Ethernet zu den Clouds von Microsoft (Azure) und Amazon an. Mit Punkt-zu-Punkt Carrier Ethernet kann man, mit einer deutlich höheren Sicherheit, bis zu 100 mal höhere Übertragungsraten als über normale Internet-Verbindungen erreichen.
Bereits jetzt registriere er eine hohe Nachfrage, so Dottarelli. Potentielle Kunden sind etwa IT-Organisationen, die die Microsoft- oder Amazon-Clouds für Simulationen und Tests benützen oder diese bei periodisch grossem Bedarf an Rechen- und Speicherleistungen verwenden. Und natürlich die Cloud-Anbieter selbst. Je nach Bedarf werde man das Angebot mit Cloud Exchange auch für andere Cloud-Anbieter zur Verfügung stellen, so der Equinix-Schweiz-Chef.
Zweite Phase des RZ-Ausbaus
Vor gut einem Jahr eröffnete Equinix das Rechenzentrum "Zürich 5", so Dottarelli.
Die eingesetzten Mittel sind eindrücklich: Bis zum Endausbau wird Equinix in Oberengstringen etwa 100 Millionen Franken investiert haben.
Latenz wichtiger als Strom- und Immobilienpreis
Rechenzentrumsprojekte gibt es im Schweizer Markt auffällig viele. Schon 2010 sprach man von einer bevorstehenden Konsolidierung im RZ-Markt. Gibt es also eine Blase im Schweizer Rechenzentrumsmarkt, wollten wir von Dottarelli wissen. Noch sei das RZ-Business in der Schweiz ein Wachstumsmarkt. Dies ergebe auch gute Chancen für Nischenanbieter, so etwa ein Backup-RZ in einem ehemaligen Armeebunker.
Wichtigstes Kriterium bei der Wahl eines Standorts sind übrigens nicht der Strompreis oder die Immobilienkosten. An erster Stelle bei den Überlegungen der Kunden stünden eine möglichst geringe Latenz und eine möglichst hohe Verfügbarkeit von Bandbreite zu einem vorteilhaften Preis, betont der Equinix-Schweiz-Chef, nicht ohne Eigennutz. Denn Latenz und Bandbreite sind natürlich die Stärken von Equinix. (Christoph Hugenschmidt)
Hinweis des Verlags: Neu!: Christoph Jaggis Einführung in die Layer-2-Verschlüsselung als E-Book. Hier kostenlose E-Book-Versionen von Layer 2 Encryptors for Metro and Carrier Ethernet (für iPads, Android-Geräte, Kindle, andere E-Reader) herunterladen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1