Deutschland: Erster Cyber-Katastrophenfall nach Hackangriff ausgerufen

13. Juli 2021, 12:10
image

Kriminelle legen Behörden eines Landkreises in Deutschland lahm. CDU-Landrat sagt: "Die Situation ist beschissen, aber nicht hoffnungslos."

Bereits am 6. Juli sollen Kriminelle die Computersysteme der Verwaltung von Anhalt-Bitterfeld infiltriert haben. Diese musste nach eigenen Angaben ihre Arbeit für mittlerweile fast zwei Wochen zu grossen Teilen einstellen. Betroffen vom Angriff sind nach offiziellen Angaben die IT-Systeme aller Standorte der Verwaltung.
Die Verantwortlichen haben den Cyber-Katastrophenfall ausgerufen. Es ist der erste in Deutschland. Dies berichtet 'Zeit Online'. "Die Situation ist beschissen, aber nicht hoffnungslos", erklärte CDU-Landrat Uwe Schulze, laut 'MDR'.
Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld im Bundesland Sachsen-Anhalt zählt fast 160'000 Einwohner. An diese können aufgrund des Vorfalls unter anderem keine Sozial- und Unterhaltsleistungen mehr ausbezahlt werden. Behörden-Angestellte sind auf elektronischen Wegen nicht zu erreichen, ausschliesslich per Telefon, Fax oder Briefpost gelinge die Kontaktaufnahme, teilen die Behörden mit.
Wieder einmal steckt eine Ransomware-Bande hinter dem Vorfall, die die Systeme verschlüsselt hat. Die Verwaltung hat ihre Server heruntergefahren, um den Abfluss von Daten zu verhindern. Derzeit arbeiten externe IT-Security-Experten an der Bereinigung des Systems, zudem soll ein paralleles System für die wichtigsten Funktionen aufgebaut werden, wie der 'MDR' berichtet.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wurde eingeschaltet und ist vor Ort. Eine BSI-Sprecherin erklärte laut 'Zeit Online': "Es gab in Deutschland schon Angriffe auf Kommunen, aber keine, die daraufhin einen Katastrophenfall ausgerufen hat". Dieser ermöglicht den Verantwortlichen schnellere Entscheidungen zu treffen und Amtshilfe von anderen Dienststellen anzufordern.

Loading

Mehr zum Thema

image

Cybersecurity bei EY

Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

#Security: Vom Ködern und Fischen

Der Faktor Mensch wird oft als grösstes Sicherheitsrisiko bezeichnet, aber selten wirksam adressiert. Das schreibt Cornelia Puhze von Switch in ihrer aktuellen Kolumne.

publiziert am 5.10.2022
image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022