ETH-Spinoff Anapaya holt prominente Verwaltungsräte

6. August 2021, 09:27
image

Ex-SBB-CEO Andreas Meyer, Ex-Sunrise-Chef Olaf Swantee und Gonpo Tsering sind neu im Gremium des Anbieters der SCION-Technologie.

Mitte Juli hatte sich Anapaya ein Investment über 6,8 Millionen Franken gesichert. Damit sei man bereit für die internationale Expansion, heisst es beim 2017 als ETH-Spinoff in Zürich gegründeten Jungunternehmen.
Nun habe man den Verwaltungsrat "mit international erfahrenen Branchenführern ergänzt", so die Mitteilung. Neu ziehen Andreas Meyer, Olaf Swantee und Gonpo Tsering in den Verwaltungsrat von Anapaya Systems ein. Andreas Meyer war bis 2020 CEO der SBB, Olaf Swantee bis Anfang 2020 CEO von Sunrise. Gonpo Tsering war unter anderem über ein Jahrzehnt lang Mitglied der Geschäftsleitung von DKSH.
Die seit der Gründung tätigen Verwaltungsräte David Basin, Peter Müller und Adrian Perrig würden ihre Arbeit weiterführen. Die drei sind allesamt Professoren der Informatik an der ETH Zürich. VR-Präsident bleibt Pascal Rialland.
Anapaya ist ein kommerzieller Anbieter der SCION-Technologie ("Scalability, Control, and Isolation On Next-Generation Networks"). Das an der ETH Zürich entwickelte Protokoll bietet Route Control, Fehlerisolierung und soll die Sicherheit und Stabilität von Netzwerken erhöhen.
Olaf Swantee erklärt in der Mitteilung, die SCION-Technologie entspreche den aktuellen Anforderungen der Telekommunikationsbranche. Anapaya habe das Potenzial, "die Kommunikationsbranche weltweit zu revolutionieren".

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023