Exklusiv! Schweizer Channel wieder auf Schrumpfkurs

4. August 2014, 13:39
image

Das zweite Quartal 2014 war für die grössten Distributoren der Schweiz so mies wie das Juli-Wetter. Der Channel-Umsatz schrumpfte im Q2 schon wieder - um über drei Prozent, wie Zahlen von Context zeigen.

Das zweite Quartal 2014 war für die grössten Distributoren der Schweiz so mies wie das Juli-Wetter. Der Channel-Umsatz schrumpfte im Q2 schon wieder - um über drei Prozent, wie Zahlen von Context zeigen.
Hört das denn nie mehr auf? Der Umsatz des Schweizer Computer-Handels hört nicht auf zu sinken, wie die neuesten Zahlen des britischen Marktforschers Context für die Schweiz zeigen. Context erhebt die Umsätze von fünf Distributoren (Grosshändler) der Schweiz (Also, Tech Data, Avnet, Ingram Micro, Westcon) und stellt die Zahlen quartalsweise Inside-Channels.ch zur Verfügung. Seit drei Jahren zeigt die Tendenz meistens in nur eine Richtung: Nach unten.
Minus 2,6 Prozent, minus 3,1 Prozent, minus 3,3 Prozent
2012 büssten die Schweizer Top-Distis im zweiten Quartal 2,6 Prozent ein, letztes Jahr waren es 3,1 Prozent und dieses Jahr sind es nun minus 3,3 Prozent. Und seit Januar 2013 wuchs der Absatz der Top-Distis in gerade mal vier Monaten, schrumpfte aber in allen anderen Monaten.
Unser vorsichtiger Optimismus vom vergangenen April, in dem wir einen verlangsamten Rückgang konstatiert haben, war nicht gerechtfertigt: Wie ein Blick auf die grafische Darstellung der Context-Zahlen seit Januar 2013 zeigt (siehe oben), hat sich die Situation im zweiten Quartal 2014 wieder verschärft. Sowohl im April, im Mai wie auch im Juni 2014 ist das Schweizer Hardware-Geschäft geschrumpft - im Juni 2014 sogar um 5,2 Prozent.
Ein wichtiger Grund für die negative Entwicklung im einst so erfolgsverwöhnten Hardware-Geschäft ist der Trend hin zu Cloud-Computing. Immer mehr Firmen (und Privatpersonen) wollen ihre Software-Lösungen nicht mehr auf eigenen Infrastrukturen betreiben, sondern wollen sie - samt der Speicherung von Daten - als Service mieten. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2