Gerücht: Dell will Secureworks wieder loswerden

8. Februar 2019, 12:39
image

Der IT-Gigant Dell Technologies ist seit der teuren Übernahme von EMC mit rund 50 Milliarden Dollar verschuldet.

Der IT-Gigant Dell Technologies ist seit der teuren Übernahme von EMC mit rund 50 Milliarden Dollar verschuldet. Um Schulden zu reduzieren, überlege sich Dell den Verkauf von Secureworks. Dies berichtete die Nachrichtenagentur 'Reuters' gestern exklusiv.
Dell hat den Managed Security Service Provider 2011 für 612 Millionen Dollar übernommen und besitzt heute noch 85 Prozent an dem Unternehmen. Es soll unterdessen rund zwei Milliarden Dollar wert sein.
Schon 2016 hat Dell den Security-Hersteller SonicWall sowie den Software-Hersteller Quest verkauft, um Geld für die Übernahme von EMC locker zu machen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cybersecurity bei EY

Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

image

Cyberkriminelle veröffentlichen Daten von Läderach

Einen Monat nach dem Cyberangriff auf den Schweizer Chocolatier sind mehrere Datenpakete im Darknet aufgetaucht. Läderach erklärt uns, die Situation genau zu beobachten.

publiziert am 6.10.2022
image

Bruce Schneier: "Man wird nie sicher sein, dass E-Voting nicht manipuliert wurde"

Kryptographie-Guru Schneier war kürzlich in Zürich. Wir haben mit ihm über E-Voting, Cybersicherheit und die US-Zentralbank gesprochen.

publiziert am 6.10.2022 6
image

Versicherungsriese Lloyd's fürchtet, gehackt worden zu sein

Der Konzern hat die externen Verbindungen gekappt, nachdem ein möglicher Cyberangriff festgestellt worden ist. Lloyd's Syndikate handeln auch mit Cyberversicherungen.

publiziert am 6.10.2022